Navigation und Service

Online-Terminvereinbarungen

Hier können Sie online Termine mit den einzelnen Dienststellen vereinbaren

Führerschein - Neuerteilung

Beschreibung

Wenn Ihnen der Führerschein durch ein Gericht oder eine Behörde entzogen wurde, müssen Sie einen neuen Führerschein bei Ihrer örtlich zuständigen Führerscheinstelle beantragen.

Die Führerscheinstelle prüft, ob Sie körperlich, geistig und charakterlich geeignet sind, wieder ein Kraftfahrzeug zu führen. Sie kann auch anordnen, dass Sie dazu entsprechende Gutachten, z.B. eines Facharztes oder einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung vorlegen müssen.
In der Regel kann auf eine erneute Führerscheinprüfung verzichtet werden.
Die Führerscheinstelle ordnet eine erneute Fahrerlaubnisprüfung an, wenn Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, dass der Antragsteller die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht mehr besitzt.

Erforderliche Unterlagen

Die erforderlichen Unterlagen richten sich individuell nach beantragter Führerscheinklasse und den Gründen für die Entziehung. Ihre Führerscheinstelle informiert Sie hierüber in einem ausführlichen Informationsschreiben, welches Ihnen nach Eingang des rechtskräftigen Urteils bei dieser zugesandt wird.

Fristen/Dauer

Wenn das Gericht eine Sperre für die Neuerteilung angeordnet hat, können Sie den Antrag bereits drei Monate vor Ablauf der Sperrfrist stellen.

Kontakt

Sachgebiet Fahrerlaubniswesen
Johann-Hösl-Straße 11 b93053 Regensburg
Postfach: 11 06 4393019 Regensburg
Stadtplan:Stadtplan
Telefon: (0941) 507-93200
Fax: (0941) 507-3387