Navigation und Service

Qingdao

Die jüngste Partnerstadt Regensburgs ist Qingdao. Im November 2009 unterzeichneten Oberbürgermeister Hans Schaidinger und Oberbürgermeister XIA Geng bei einer feierlichen Zeremonie den Städtepartnerschaftsvertrag. Qingdao heißt zu Deutsch „Grüne Insel“. Die Stadt gehört mit über 10 Millionen Einwohnern zu den chinesischen Städten mittlerer Dimension. Qingdao liegt in der ostchinesischen Region Shandong, zu der der Freistaat Bayern seit über 20 Jahren eine enge Freundschaft und offizielle Partnerschaft unterhält. Das Büro der bayerischen Repräsentanz ist ebenfalls dort angesiedelt. Der bedeutende Seeort besitzt den drittgrößten Hafen Chinas und ist vor allem für die Produktion von Haushaltselektronik und dem berühmten Tsingtao Bier bekannt. Dank der wirtschaftlichen Reformen und der Öffnung des Landes gehört Qingdao mittlerweile zu den zehn am stärksten boomenden Regionen im Reich der Mitte und war Ausrichtungsort der olympischen Segelwettbewerbe 2008.

Die Geschichte von Qingdao, Geburtstadt des Taoismus, reicht über 6 000 Jahre zurück. Die deutsche Kolonialzeit dauerte von 1897 bis 1914. Aus dieser wilhelminischen Zeit sind viele repräsentative Bauten erhalten, die das Stadtbild von Qingdao prägen, so zum Beispiel die Germania Brauerei, ein Bahnhof, eine protestantische Kirche sowie die Residenz des Gouverneurs. Das chinesische Bier „Tsingtao“ wird auch heute noch nach den Vorgaben des deutschen Reinheitsgebotes gebraut. Der Erhalt und die Bewahrung des deutschen städtebaulichen Erbes sowie der deutschen Traditionen liegen der Bevölkerung am Herzen. Viele junge Chinesen sind sehr an einem Germanistik-Studienprogramm interessiert. 2004 begann die Entwicklung der Beziehungen zwischen Qingdao und Regensburg. Regelmäßig reisen Wirtschaftsdelegationen nach China, um dort den Markteintritt auch für mittelständische Unternehmen zu ebnen. Die OTH Regensburg unterhält mit der Technischen Universität Qingdao und der Qingdao University of Science and Technologies eine Partnerschaft und arbeitet eng in den Bereichen IT Sicherheit und Architektur zusammen. Immer enger werden auch die Kontakte der Universität Regensburg mit der Universität Qingdao und der Ocean University of Qingdao, es sollen gemeinsame Studiengänge entwickelt werden. Im Februar 2019 wurde ein Repräsentanzbüro der Stadt Regensburg im Sino-German-Ecopark in Qingdao eröffnet. Dieses Büro soll ein sichtbares Zeichen der gemeinsamen Verbundenheit sein und die vielfältige Zusammenarbeit zwischen beiden Städten weiter fördern. Außerdem wurden sowohl im medizinischen als auch im kulturellen Bereich Kooperationsvereinbarungen getroffen.

Im November 2012 reisten die Regensburger Domspatzen nach Qingdao. Die Konzerte der jungen Sänger waren ein voller Erfolg. Als Fortsetzung des kulturellen Austausches reiste 2017 der Cantemus Chor der städtischen Sing- und Musikschule in die Partnerstadt, um Kontakte mit dem Xiao-Hai-Yan Ensemble zu knüpfen. 2019 wurde das 10-jährige Bestehen der Freundschaft mit Regensburgs jüngster Partnerstadt im Rahmen eines gemeinsamen Konzertes der beiden Chöre im Neuhaussaal des Theaters Regensburg gefeiert. Auch die Regensburger Chorphilharmonie war anlässlich des Jubiläums zu Gast in der chinesichen Partnerstadt, ein Gegenbesuch des Philharmonischen Chores Qingdao rundete das Jubiläumsjahr ab.