Navigation und Service

Eva Sixt

Verleihung des Kulturpreises 2019 an die Schauspielerin, Sängerin, Dramaturgin und Theaterautorin Eva Sixt

Die 1967 in Kelheim geborene Eva Sixt studierte an der Universität Regensburg Germanistik und Philosophie mit Schwerpunkt Literaturwissenschaften. In ihrer anschließenden Forschungstätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am interdisziplinären Institut für die Erforschung der Europäischen Aufklärung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit Arbeitsstelle in Regensburg, befasste sie sich eingehend mit dem Theater und dessen Rolle im 18. Jahrhundert. In dieser Zeit war sie Mitherausgeberin der „Bibliographia Dramatica et Dramaticorum“, eine kommentierte Bibliographie der gespielten Dramen des 18. Jahrhunderts.

Direkt im Anschluss an ihre Anstellung in Wissenschaft und Forschung (1994-1999) arbeitete Eva Sixt als freischaffende Schauspielerin, Sängerin, Dramaturgin und Theaterautorin und zeigte bereits sehr früh ihre Wandelbarkeit, Vielseitigkeit und herausragende Qualität. Sie ist in vielen Welten zu Hause: Als Schauspielerin auf der Theaterbühne begeisterte sie in der Titelrolle von Joseph Berlingers „Mei Fähr Lady“ mit mehr als 300 Aufführungen im Regensburger Turmtheater. Sie verkörperte die Maria in „Der Brandner Kasper in der Hölle“, die „Sissi“ oder auch die „Emerenz“ (Meier) – immer packend, überzeugend und voller Hingabe. Aber nicht nur die Theaterbühne hat Eva Sixt erobert, auch auf der Leinwand und dem Bildschirm war und ist sie zu sehen: in einer Vielzahl von Rollen in Kinofilmen, Dokumentationen oder Serien, so zum Beispiel als Rechtsmedizinerin Dr. Simkeit in der Krimiserie „Ein starkes Team“ im ZDF.

Besondere Würdigung verdient außerdem ihr Engagement als Sprecherin zahlreicher Hörbücher sowie als Sängerin. Viele Auftritte als Interpretin unterschiedlicher Genres brachten sie auf verschiedene Bühnen im deutschsprachigen Raum. Zu nennen sind hier ihre Formation „Trio Trikolore“ mit französischen Chansons oder die Zusammenarbeit mit dem Ensemble „… sed vivam!“, wo sie als Sprecherin Historie und Alte Musik eindrücklich zum Leben erweckt. Im Bereich der Konzeption und Dramaturgie agiert Eva Sixt auch hinter den Kulissen. Vor allem in der jahrelangen und fruchtbaren Zusammenarbeit mit Joseph Berlinger vor und hinter der Bühne erschuf sie Großartiges.

Eva Sixt zeichnet sich durch ihre Wandlungsfähigkeit, ihre Vielseitigkeit, durch ihre sparten- und gattungsübergreifende Arbeit sowie ihre Professionalität über alle Genres hinweg aus.