Navigation und Service

Hebammen - Koordinierungsstelle der Stadt und des Landkreises Regensburg

Koordinierungsstelle für die Hebammenversorgung von Stadt und Landkreis Regensburg

Seit einigen Jahren bestehen Engpässe in der Versorgung durch Hebammen im Wochenbett, sodass nicht mehr alle Familie nach der Geburt die gewünschte und sinnvolle Begleitung durch eine Hebamme erhalten.

Aus diesem Anlass wurde von der Stadt Regensburg und dem Landkreis Regensburg die Koordinierungsstelle für die Hebammenversorgung eingerichtet, die vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert wird.

Ziel ist die Versorgung der Wöchnerinnen durch freiberufliche Hebammen für mehr Familien zu ermöglichen.

Die Aufgaben der Koordinierungsstelle:

  • Organisation von Einsatzplänen für Bereitschaftsdienste und Urlaubsvertretung durch freiberufliche Hebammen
  • Netzwerkarbeit mit niedergelassenen Hebammen, Schwangerschaftsberatungsstellen, sowie anderen Institutionen rund um die Geburt
  • Unterstützung der Hebammen bei bürokratischen Aufgaben, sowie beim Qualitätsmanagement und durch Fortbildungen.
  • Sicherstellung von Hebammennachwuchs
  • Entwicklung von  Hebammenversorgungsmodellen

Hebammenbetreuung im Wochenbett

Voraussetzung ist, dass Sie in der Stadt oder im Landkreis Regensburg wohnen und ein Kind erwarten. Bitte versuchen Sie zunächst eigenständig eine Hebamme zu finden. Unter www.hebammensuche.de. finden Sie eine Suchmaschine, der die Kontaktdaten von Hebammen und ihre Verfügbarkeiten zu entnehmen sind.

Falls es Ihnen nicht gelungen sein sollte, eine Hebamme für die Wochenbettbetreuung zu finden, nehmen die Hebammen der Koordinierungsstelle Sie in die „Hebammenakutversorgung“ auf. Bitte melden Sie sich bei der Koordinierungsstelle, damit Sie darüber informiert werden können.

Die telefonischen Sprechzeiten der Koordinierungsstelle sind:

Montag 10-12 Uhr und Donnerstag 14-16 Uhr
Ansprechpartnerinnen: Frau Giesen und Frau Malle, Telefon: 0941/4009-174
E-Mail: hebammen@lra-regensburg.de

Weitere Informationen finden Sie auch unter dem Internetauftritt der Hebammen-Koordinierungsstelle