Navigation und Service

Ab 8. November neue Verkehrsführung rund um den I-ZOB

Die Bauarbeiten für den Interims-Busbahnhof gehen in die abschließende Phase und führen ab Montag, 8. November 2021, zu den ersten dauerhaften Verkehrsänderungen rund um das Areal

Ab 8. November neue Verkehrsführung rund um den I-ZOB
Ab 8. November neue Verkehrsführung © prpetuum

5. November 2021

Die Teilsperrung des Ernst-Reuter-Platzes wegen Asphaltierungsarbeiten wird zum Wochenende aufgehoben.

Im ersten Schritt der dauerhaften Verkehrsberuhigung werden am 8. November die südliche Maximilianstraße vom Ernst-Reuter-Platz bis zur Bahnhofstraße und damit auch die westliche Albertstraße für den motorisierten Individualverkehr gesperrt. Anlieger, Besucher und Kunden erreichen die Anwesen in der westlichen Albertstraße auch künftig noch, allerdings nur über die Fritz-Fend-Straße. Die bisherige Einbahnstraßenregelung in der Albertstraße wird für sie aufgehoben, so dass sie die Straße auf demselben Weg wieder verlassen können. Radfahrer sind von der Sperrung der westlichen Albertstraße nicht betroffen.

Alle Änderungen werden ausgeschildert, große Plakate weisen ebenfalls die Verkehrsteilnehmer auf die Veränderungen hin. Das Parkleitsystem wird entsprechend angepasst, sodass Besucher, die nicht auf den ÖPNV umsteigen können, die Parkhäuser weiterhin gut erreichen.

Ab dem 12. Dezember wird der I-ZOB in Betrieb gehen. Die Busse werden dann ihre zugewiesenen Haltestellen im Busbahnhof anfahren.

Wegen der laufenden Bauarbeiten im südlichen Teil der Maximilianstraße können verschiedene Buslinien ihren gewohnten Haltepunkt am Hauptbahnhof nicht bedienen. Hier ein Überblick:

Montag, 8.11., bis Freitag, 12.11.:

  • Die Linien 13, 17 und 117 können Bussteig E nicht bedienen. Ersatzhalt ist Bussteig C4.
  • Die Linien 18, A und 10 (Spätverkehr) können Bussteig E nicht bedienen. Ersatzhalt ist Bussteig B3 bzw. für die Linie 10 der Bussteig B1

Mittwoch, 10.11., bis Freitag, 12.11.:

  • Die Linie 7 kann Bussteig B6 nicht bedienen. Ersatzhalt ist Bussteig 15.
  • Die Linie 42 kann Bussteig 6 nicht bedienen. Ersatzhalt ist Bussteig C1.
  • Die Linien 5A, 12, 14 und 15 können Bussteig 3 nicht bedienen. Ersatzhalt ist Bussteig C3.
  • Die Linien 41 und 43 können Bussteig 5 nicht bedienen. Ersatzhalt ist Bussteig C5.
  • Die Linien 30, 31, 38 und 105 können Bussteig 4 nicht bedienen. Ersatzhalt ist Bussteig C6

Änderungen im Busverkehr sind im Detail auf der Website des RVV und in der RVV-App nachzulesen (www.rvv.de).

Hintergrund

Das Projekt kepler+ umfasst das rund 80.000 Quadratmeter große Bahnhofsareal. Dieses wird in den kommenden Jahren komplett umgestaltet. Geplant sind ein neuer Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB) für einen zukunftsfähigen ÖPNV, eine Tiefgarage sowie die Umgestaltung der Verkehrs-, Frei- und Grünflächen, auf denen Fußgänger und Radfahrer Vorrang haben. Die Grundlage der Planungen bildet die breit angelegte Bürgerbeteiligung „Stadtraum gemeinsam gestalten“ aus dem Jahr 2017.