Logo Stadt Regensburg

2 Wochen – 1 Spielplatz – 1.000 Formen

Das KinderKulturFest im M26 öffnet Kindern die Tür zu Kunst und Kultur

Vom 27. Juli bis 11. August 2024 findet das KinderKulturFest der „1.000 Formen“ im M26 (Maximilianstraße 26) statt. Drei farbenfrohe und vielförmige Installationen französischer Künstlerinnen und Künstler laden zum Entdecken von Formen, Farben und Figuren ein. Die interaktive Ausstellung ist speziell für Kinder von 0 bis 6 Jahren konzipiert und steht im Zeichen der künstlerischen Früherziehung und kulturellen Sensibilisierung von Kleinkindern. Für ältere Kinder bis 12 Jahre gibt es donnerstags bis sonntags ein begleitendes Workshop-Angebot von Studierenden der Bildenden Kunst und Kunstvermittlung. 

Form, Material und viel Fantasie: Drei Kunstinstallationen aus Frankreich verwandeln das M26 in einen bunten Spielplatz
Das KinderKulturFest ist eine Kooperation mit dem Kunstzentrum „Mille Formes“ aus Regensburgs Partnerstadt Clermont-Ferrand und dem Centre Pompidou in Paris. „1.000 Formen“ entwickelt Neugier, Vorstellungskraft und Selbsterkenntnis und fördert spielerisch Kreativität und Fantasie. Das künstlerische Zusammenspiel schafft einen Raum für den Austausch mit anderen und ermöglicht den Kindern, soziale Bindungen zu knüpfen.

Drei Installationen von Künstlerinnen und Künstlern aus Frankreich laden beim KinderKulturFest im M26 zum spielerischen Entdecken und zur kreativen Interaktion ein.

Eltono bringt bunte Formenelemente in Bewegung
Mit seiner Installation „Espaces Manipulables“ ermöglicht der Künstler Eltono den ganz Kleinen und ihren Begleiterinnen und Begleitern, bunte Formen spielerisch und kreativ zu horizontalen, vertikalen und dreidimensionalen Skulpturen zusammenzusetzen. Die bunten Form-Elemente laden zum Anfassen, Bewegen und Experimentieren ein. Wechselwirkungen zwischen Objekten, Farben und Räumen können so entdeckt und ihre Entwicklung mitverfolgt und besser wahrgenommen werden.

„Die schwimmenden Gärten“ von Koralie Carmen Flores lassen Natur und Haptik verschmelzen
Fasziniert von der Natur und den unendlichen Details, die sich etwa in der Blattaderung einer Pflanze verbergen, malt und zeichnet die Künstlerin Koralie Carmen Flores „Jardins Flottants“ (auf Deutsch „schwimmende Gärten“). Im Rahmen des KinderKulturFests überträgt sie die Gärten ins Dreidimensionale und schafft so einen neuen Raum, in dem sich Formen, Materialien und Farben vermischen: Kleine Berge, große Blätter, weiche, harte und glänzende Konstruktionen und Elemente laden die Kinder dazu ein, in diese imaginäre Natur einzutauchen und die kleinsten Details zu modellieren.

Im Formenatelier von Steffie Brocoli können Kinder selbst gestalten
Die Künstlerin Steffie Brocoli bietet mit „Modulamotifs“ drei partizipative Ateliers an. Aus bunten, vielförmigen Schaumstoff-Blüten dürfen Groß und Klein eine Blumenwiese auf- und abbauen. Auf weißem Papier können mit roten, blauen, gelben und grünen Papierformen Motive gebastelt werden. Dazu können die Kinder in bunte Stoffumhänge schlüpfen und sich in eine Blume verwandeln.

Über die Einrichtung „Mille Formes“ in Clermont-Ferrand
Das französische Kulturministerium veröffentlichte 2016 einen Bericht der Kinderpsychologin Sylviane Giampino zur Entwicklung von Kleinkindern. Der Bericht zeigt, dass Kunst und Kultur für die soziale Entwicklung und persönliche Entfaltung von Kindern, bereits unter 3 Jahren, von zentraler Bedeutung sind. Giampino betont deshalb die Notwendigkeit, Kinder bereits in jungen Jahren an Kunst und Kultur heranzuführen und Fachkräfte in Kitas und Kultureinrichtungen speziell für die künstlerische Früherziehung auszubilden.

Auf Grundlage dieser wissenschaftlichen Erkenntnisse eröffnete Regensburgs französische Partnerstadt Clermont-Ferrand in Zusammenarbeit mit dem Centre Pompidou in Paris im Dezember 2019 das erste Kunstzentrum in Frankreich, das sich mit seinem Angebot speziell an Kinder von 0 bis 6 Jahren richtet. Auf 750 Quadratmetern Ausstellungsfläche bietet das Kunstzentrum „Mille Formes“ (auf Deutsch „Tausend Formen“) Kindern und ihren Eltern interaktive Erfahrungen mit Kunstwerken an, die speziell an die Bedürfnisse von Kindern in dieser Altersgruppe angepasst wurden. „Mille Formes“ entwickelt sein Aktionsprogramm sowohl für Kinder, Eltern und erwachsene Begleitpersonen als auch für Fachleute aus den Bereichen Kunst und Kleinkindbetreuung. Die Ausstellungen werden zusammen mit zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern unter Berücksichtigung der künstlerischen Vielfalt entwickelt. 

Weitere Informationen zum KinderKulturFest „1.000 Formen“ in Regensburg
Das KinderKulturFest im Kulturenraum M26 (Maximilianstraße 26) ist täglich von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Von Donnerstag bis Sonntag wird zudem durch Studierende der Bildenden Kunst und Kunstvermittlung ein auf den Installationen aufbauendes Workshop-Programm für ältere Kinder bis 12 Jahre angeboten. Das KinderKulturFest und das Workshop-Angebot sind kostenlos.

Für die Aufsicht und Anleitung der drei Installationen sowie das begleitende Workshop-Programm ist durch pädagogisch geschultes Personal gesorgt, jedoch gibt es keine Kinderbetreuung. Eltern haften für ihre Kinder.

Um eine Anmeldung von Gruppen wird unter ZWQuZ3J1YnNuZWdlciRydXRsdWs= gebeten.

Weitere Informationen zu den Installationen, Künstlerinnen und Künstlern sowie dem Workshop-Angebot unter www.regensburg.de/1000formen

10. Juli 2024

Fotografie – Titelmotiv, gemalte Figuren und Tiere mit Titel und DatumFotografie – ein Kind bringt an einer Wand eine Steckplatte anFotografie – Kinder bauen etwas mit großen BausteinenFotografie – ein Kind in einem mit Kissen, Decken und Lampen hübsch dekorierten ZimmerFotografie – Eine mit Rechtecken bemalte Wand, darin sind verschiedene Muster zu sehenFotografie – getreu dem Motto sind hier viele verschiedene Formen und Farben zu sehen

Weitere Informationen