Logo Stadt Regensburg

Verlagerung von Ausgleichsflächen im Gleisdreieck

Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 151 „Ehemalige Bahnflächen südlich der Ladehofstraße“ wird im Internet veröffentlicht und öffentlich ausgelegt

Am 11. Juni 2024 hat der Ausschuss für Stadtplanung, Verkehr und Wohnungsfragen beschlossen, den Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 151 „Ehemalige Bahnflächen südlich der Ladehofstraße“ zusammen mit der Begründung einschließlich Umweltbericht im Internet zu veröffentlichen.

Der Entwurf des Bebauungsplanes kann vom 2. Juli 2024 bis einschließlich 2. August 2024 unter www.regensburg.de/beteiligung-bebauungsplan-flaechennutzungsplan eingesehen werden.

Zusätzlich werden die Unterlagen in diesem Zeitraum beim Stadtplanungsamt im Neuen Rathaus (Bürger- und Verwaltungszentrum, D.-Martin-Luther-Straße 3, Zimmer 2.17) öffentlich ausgelegt. Einsichtnahmen sind möglich während der Öffnungszeiten Montag bis Mittwoch von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, Donnerstag von 8.30 bis 13 Uhr und von 15 bis 17.30 Uhr und Freitag von 8.30 bis 12 Uhr.

Im Wesentlichen handelt es sich bei der 1. Änderung des Bebauungsplanes um die teilweise Verlagerung einer ökologischen Ausgleichsfläche, die sich im südöstlichen Bereich des sogenannten Gleisdreieckes befindet. Diese Ausgleichsfläche soll zu einem Großteil auf Flächen im Bereich des sog. Parallelgerinnes nördlich des Osthafens zwischen Äußerer Wiener Straße und Donau verlegt werden, sowie auf einer kleineren Fläche im Gleisdreieck verbleiben. Wie dies im Detail umgesetzt werden soll und welche Maßnahmen vorgesehen sind, ist den veröffentlichten und ausliegenden Unterlagen umfassend zu entnehmen.

1. Juli 2024

 

Weitere Informationen