Logo Stadt Regensburg

Wasser marsch

Bald sprudelt es wieder in Regensburg

Bis Ostern werden die Spring- und Trinkwasserbrunnen der Stadt Regensburg schrittweise in Betrieb genommen.

Ab dem 18. März werden wieder alle Springbrunnen in der Innenstadt nacheinander durch das Amt für Gebäudeservice und das Gartenamt angeschaltet. Bis zum Gründonnerstag, 28. März, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann werden insgesamt 37 Brunnen im Stadtgebiert wieder sprudeln. Dies gilt ebenso für die 23 Fontänen des Stadtparkbrunnens „Himmelsspiegel“. Die 75 Wasserpumpen auf den städtischen Spielplätzen stehen in den kommenden Wochen wieder für die Kinder zum Prit­scheln zur Verfügung. 

Zum Beginn des Frühjahrs läuft das Wasser nicht nur aus den Zierbrunnen, sondern auch aus den Trinkbrunnen im Stadtgebiet. Diese sollen Ende März in Betrieb gehen. Frisches Trinkwasser fließt dann am Bismarckplatz, am Schwanenplatz, am Alten Kornmarkt und am Kumpfmühler Markt. Der Trinkwasserbrunnen am St.-Kassians-Platz spendet nach abgeschlossener Reparatur voraussichtlich ab Anfang April wieder erfrischendes Wasser.

Ein weiterer Trinkbrunnen könnte am Haidplatz folgen. Die Stadt hat sich dafür im Rahmen der Kampagne „Euro 2024 NACHHALTIG: Ein Spiel-Ein Trinkbrunnen“ beworben. Der Zuschlag erfolgt über eine Verlosung, die noch nicht bekannt gegeben worden ist.

In der Regel sind die Regensburger Brunnen von Ostern bis Oktober in Betrieb. Sollte ein Kaltlufteinbruch mit Minusgraden kommen, könnte sich die anstehende Inbetriebnahme verzögern.

15. März 2024