Logo Stadt Regensburg

Weiterdenken mit der Volkshochschule

900 spannende Angebote im Frühjahr-/Sommerprogramm der Volkshochschule

Anfang Februar ist das neue Programm der Volkshochschule der Stadt Regensburg erschienen.
Orientierung finden, Neues lernen, sich weiterentwickeln, die Gesundheit stärken, miteinander diskutieren, Stadtgeschichte(n) hören, gemeinsam kreativ sein – Neugierige und Wissenshungrige finden im druckfrischen Programmheft und online unter www.vhs-regensburg.de um die 900 Kurse und Veranstaltungen aus den Programmbereichen Gesellschaft und Politik, Beruf, Fremdsprachen, Deutsch und Integration, Gesundheit, Kultur und Lebensart.
Das wimmelbildartige Titelbild des Programmheftes, erstellt von der Künstlerin und Fotografin Melanie Schindler – selbst Kursleiterin an der Volkshochschule – symbolisiert: Es gibt viel zu entdecken und erleben mit der Volkshochschule.

„Ich bin stolz, dass ich nach meinen ersten drei Wochen an der Volkshochschule gleich ein neues Programm vorstellen darf. Ich freue mich sehr auf viele gute Begegnungen mit den Teilnehmenden und wünsche allen viel Freude und Inspiration im kommenden Semester“, so Nina Dollinger-Krome, die neue Leiterin des Amtes für Weiterbildung und Volkshochschule der Stadt Regensburg.

Das Heft liegt ab sofort bei der vhs am Haidplatz und im KÖWE, den Stadt(teil)büchereien, in den städtischen Bürgerzentren sowie in vielen Geschäften und Cafés in der Stadt aus. Auf der Homepage www.vhs-regensburg.de kann man online durchs Programm blättern, Kurse buchen oder sich sein persönliches Programmheft kostenlos nach Hause bestellen. 

Highlights aus den Programmbereichen
Europa, Gedenkkultur, KI und Social Media, Energiewende und internationale Politik stehen im Zentrum vieler neuer Vorträge, Workshops und Diskussionsformate im Bereich der Politischen Bildung.
So referieren und diskutieren Expertinnen und Experten wissenschaftlich fundiert und objektiv, online oder vor Ort im Veranstaltungsraum, über die Rolle der Türkei und der Schweiz in Europa oder über Rechtsaußen als politische Größe in europäischen Staaten am Beispiel Frankreichs, vermitteln Grundkenntnisse über Grundrechtsschutz im digitalen Raum und analysieren, wie Tech-Konzerne mit Hass und Extremismus auf ihren Plattformen umgehen oder wie KI und Social Media unsere Gesellschaft, Ethik und Moral beeinflussen.
Höheres Rentenalter, europäische Armee, Windräder auf bayerischen Berggipfeln oder Fracking in Deutschland – beim Diskussionsformat zusammen mit dem Debattierclub Regensburg kann man bei aktuellen kontroversen politischen und gesellschaftlichen Themen mitdiskutieren oder die spannenden Debatten als Gast mitverfolgen.
„Volkshochschulen ermöglichen als offene Bildungsorte für alle Menschen gesellschaftliche Teilhabe und setzen sich so für ein demokratisches Miteinander ein – in den aktuellen Zeiten wichtiger denn je! Ich freue mich, dass die Volkshochschule wieder spannende und kostenfreie Veranstaltungen zu aktuellen politischen Themen anbietet“, unterstreicht Bildungsreferentin Dr. Sabine Kellner-Mayrhofer. Am Montag, 19. Februar, ist sie selbst zu Gast im vhs-Format „Auf ein Wort mit…“, bei dem sie gemeinsam mit Moderator Prof. Dr. Guido Pollak auf private Spurensuche in der Vergangenheit und Gegenwart geht und ihre persönlichen und beruflichen Zukunftswünsche verrät.
Neu im Bereich „Gedenkkultur“ ist ein besonderes Exkursionsprogramm als Kooperationsprojekt zwischen der Münchner Volkshochschule und den Volkshochschulen von Regensburg und Augsburg. Geführte Stadtrundgänge in allen drei beteiligten Städten sowie der Besuch architektonisch einzigartiger Bauten wie der Synagoge in Regensburg, der Jugendstil-Synagoge in Augsburg und der Ohel-Jakob-Synagoge in München machen jüdische Kultur und Religion – damals und heute – erlebbar. Audio-Porträts von Überlebenden des Holocaust, zusammengestellt durch Journalist Thomas Muggenthaler, sowie Führungen in Regensburg mit Rainer Ehm sind weiterhin fester Bestandteil des Angebots.
In einer kostenfreien online-Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Bayern e.V. kann man sich zur Energiewende informieren und erhält konkrete Handlungsmöglichen für den Alltag, um den Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden zu senken.

Über 70 Führungen und Spaziergänge bieten neue Perspektiven auf unsere schöne Stadt abseits der üblichen Touristenpfade. Man hört Kriminalgeschichte(n), blickt hinter die Fassaden von repräsentativen Sälen und sakralen Räumen oder lernt bei Touren durch die Stadtteile und bei Wildkräuterspaziergängen Regensburg von einer ganz anderen Seite kennen.

Nach draußen locken auch geführte Radtouren, Gehirnjogging im Stadtpark, eine leichte Wanderung mit Yoga-Pilates, Pilates und Tai Chi im Park, Nordic-Walking- und Lauf-Treffs, Zeichen-, Mal- und Fotokurse.
Ganz neu im Programm: Rundgänge mit dem Projektteam zum Kreativareal Stadtlagerhaus, bei dem man die Möglichkeit bekommt, die Räumlichkeiten des denkmalgeschützten Gebäudeensembles zu erkunden und einen Blick in das spannende Projekt zu werfen.

Damit es in herausfordernden Zeiten besser gelingt, den Anforderungen des Alltags gelassener und positiver zu begegnen, bietet die Volkshochschule spannende Kursangebote – von Achtsamkeit und Resilienz-Training, über Vorträge zur Positiven Psychologie bis hin zu Klang- und Tanzmeditationen oder Lach-Yoga.
Die Angebote der Bildungsberatung im Lernpunkt im BiC im KÖWE sorgen für berufliche Orientierung, geben praxisnahe Tipps rund ums Lernen oder unterstützen bei technischen Problemen mit dem Smartphone.
Die Volkshochschule begleitet mit vielfältigen Kursangeboten Interessierte in die digitale Welt – ob bei (Groß-)Eltern-Kind-Kursen rund ums Programmieren und Forschen, bei Kurzformaten für erste Schritte an Computer, Laptop und Smartphone oder bei den Technik-Sprechstunden. Über 20 Sprachkurse – von Französisch, Italienisch, Spanisch über Portugiesisch und Türkisch bis hin zu Japanisch und Tschechisch – finden online über eine Lernplattform statt. Viele Computerkurse sind als Hybrid-Formate konzipiert, das heißt eine Teilnahme ist sowohl online als auch vor Ort möglich. „Flexible Lernformen und die Unterstützung durch digitale Zusatzmedien bereichern nicht erst seit der Pandemie das Kursangebot. Dennoch freue ich mich besonders auch auf die Menschen, die den Weg in unsere Kursräume finden und vor Ort voneinander und miteinander lernen möchten“, so Nina Dollinger-Krome.

Gut zu wissen
Anmeldung:

  • online Kurse buchen unter www.vhs-regensburg.de
  • per E-Mail jederzeit unter ZWQuZ3J1YnNuZWdlciRzaHYuZWNpdnJlcw==
  • per Fax unter 507-4439
  • oder telefonisch unter 507-2433 und 507-1433
  • Thon-Dittmer-Palais (Haidplatz 8):
    Montag bis Mittwoch, 10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr, Freitag 10 bis 12 Uhr
  • BiC BildungsCenter im KÖWE (Dr.-Gessler-Straße 47, 1. OG):
    Donnerstag von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr

8. Februar 2024