Logo Stadt Regensburg

Weiterbildung mit Kreativität, Spaß und purer Lebensfreude

Die 32. „Ostbayerische acting academy“ bietet ein spannendes Kursangebot in den Räumen der Volkshochschule Regensburg

Von Montag, 25. März, bis Samstag, 30. März 2024, findet in den Räumen der Volkshochschule am Haidplatz (Thon-Dittmer-Palais) die 32. „Ostbayerische acting academy“ statt. Veranstalter ist das Kulturamt der Stadt Regensburg in Kooperation mit der Volkshochschule Regensburg. 

Sechs Tage lang haben theaterbegeisterte Laien die Möglichkeit, sich in sehr unterschiedlichen, aber immer spannenden Workshops weiterzubilden, auszutoben und Gleichgesinnte kennenzulernen. Das Kursprogramm deckt dabei ein breites Spektrum der zeitgemäßen Theaterarbeit ab. Alle Workshops finden täglich in 105-minütigen Einheiten statt, Teilnehmende können maximal drei Workshops besuchen. Der einmalige Teilnahme-Beitrag beträgt 130 Euro für Berufstätige und 95 Euro ermäßigt. Die Bezahlung ist ausschließlich über das Online-Buchungsportal www.leoticket.de möglich.

Kreativität und (schau)spielerische Weiterbildung
Die „Ostbayerische acting academy“ steht für spannende und spaßige Workshops für theaterbegeisterte Laien ab 14 Jahren. Ziel des Angebotes ist es, die Vielfalt moderner und zeitgemäßer Theater- und Bühnenarbeit möglichst umfassend und gut verständlich abzubilden – mit Begeisterung und zugleich mit kritischem Blick. Viele, gerade auch junge Menschen, träumen von einer Bühnen- oder Filmkarriere. Den Macherinnen und Machern der „Ostbayerischen acting academy“ ist es ein Anliegen dabei aufzuzeigen, wie komplex und herausfordernd das Berufsfeld der Darstellenden Künste ist.

Sechs Tage, 13 Workshops in verschiedenen Kategorien: „Best of“ aus drei Jahrzehnten
Fast alle Workshops haben sich über die Jahrzehnte zu echten Dauerbrennern entwickelt, die von den Teilnehmenden sehr gerne und in großer Zahl besucht werden. Professionelle und erfahrene Dozentinnen und Dozenten geben dabei Einblicke in Clownerie, Bühnenkampf, Regiearbeit und vieles mehr.

Tanz/Bewegungstheater mit Loana Hautz
Tanzimprovisation und Übungen aus dem zeitgenössischen Tanz lassen den eigenen Körper kennenlernen und spontan (re)agieren. Hier stehen die Bewegung als Ausdrucksmittel und der Körper als Sprachrohr im Mittelpunkt – mit Kreativität, Spaß und verschiedensten Materialien.
Loana Hautz ist Tanz- und Bewegungspädagogin, Tänzerin und Choreografin.

Schauspiel-Workshops mit Thomas Schäfer
Wie wird eine Rolle mit Leben erfüllt? Was ist eine Rollenbiographie? Und wie wird ein „echtes“ Gefühl gespielt? In witzigen und spannenden Improvisationen und kleinen Übungen wird für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit wenig Bühnenerfahrung im Basisworkshop „Methode“ nach Antworten gesucht.

In der Monolog-Werkstatt „EinBlick in die Seele“ suchen sich die Teilnehmenden selbst einen Monolog aus, der bereits vor dem Workshop vorbereitet wird. Ein Monolog gibt das Innenleben eines Bühnencharakters wider. Angst, Freude, Hass und Liebe werden aber nicht nur durch den gesprochenen Text transportiert, sondern vor allem durch das authentische Agieren und Zwischen-den-Zeilen-Lesen. Der Workshop setzt etwas Bühnenerfahrung im Amateurtheaterbereich voraus.

Was müssen Regisseurinnen und Regisseure alles können? Wie wird eine Theater-Rolle auf einem Stück Papier zu einem glaubwürdig agierenden und emotional anrührenden Menschen? Und wie funktioniert eine Szenenanalyse? Diese und viele andere Fragen werden im Kurs „Regiekonzept“ anhand einer Entdeckungsreise in das Stück „Romeo und Julia“ von William Shakespeare beantwortet.

Wer das eigene schauspielerische Talent ganz praktisch auf die Bühne bringen möchte, ist im Kurs „Schauspiel-Projekt“ genau richtig. 2024 stehen „Machtspiele“ in satirischer Überhöhung und von irrwitziger Komik im Mittelpunkt. Maximaler Spaß und kreatives Teamwork sind hier garantiert.

Thomas Schäfer ist seit 1992 im Kulturamt der Stadt Regensburg für den Bereich „Amateurtheater“ zuständig. Zuvor arbeitete er als Regieassistent in den Bereichen Schauspiel und Musiktheater an verschiedenen Theatern in Süddeutschland und in der Schweiz.

Körper/Straßentheater und Clownerie mit Stephan Zenger
„Wortloses“ Spiel, Körperbewusstsein, Körperspannung und Körperentspannung, Bühnenpräsenz und Pantomime sowie Masken- und Rollenspiel sind Elemente dieses Kursangebots. Zudem bietet Stephan Zenger den Kurs „Clownerie“ an. In jedem von uns steckt eine Clownfigur, die mit ihrer Komik spielt, jenseits des Klischees vom „Dummen August.“ Sie äußert sich in Gestus, Mimik und vor allem durch Stimme und Sprache.

Die Workshops werden jeweils als Basic-Workshops für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie als Aufbau-Workshops für Fortgeschrittene angeboten.

Stephan Zenger ist durch sein spontan-witziges Straßentheater bei unzähligen Straßenfesten weit über Regensburgs Grenzen hinaus bekannt. Er agiert überregional als Workshop-Leiter und als Moderator zahlreicher Veranstaltungen.

„Theater aus dem Nichts“: Improtheater mit Birgit Quirchmayr
Hier werden eigene Ideen und Phantasien sowie Szenen gestaltet und lustige Geschichten entwickelt. Durch spezielle Übungen und Spiele werden Wahrnehmung, Spiellust und Phantasie angeregt, und schließlich geht es ans Improvisieren.
Der Workshop wird als Basic-Workshop für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie als Aufbau-Workshop für Fortgeschrittene angeboten. Alle Teilnehmenden, die diese beiden Workshops jeweils mindestens einmal absolviert haben, können außerdem den „Theater aus dem Nichts – Mastermind“-Workshop besuchen.
Birgit Quirchmayr ist ausgebildete Schauspielerin und Mitbegründerin des renommierten Improvisationstheaters TATWORT in München. Sie ist im Fernsehen zu sehen und als Synchronsprecherin zu hören.

Bühnenkampf mit Hubertus Hinse
Von Star-Wars bis Shakespeare: Kämpfe und Konflikte gehören zu jeder spannenden Story. Neben einer Einführung in die Schlag- und Wurftechniken des Bühnenkampfes und den Umgang mit Schwert und Stab werden vor allem Entstehen und Aufbau eines Konflikts vermittelt, verpackt in eine actionreiche Kampfchoreographie.
Der Workshop wird als Basic-Workshop für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie als Aufbau-Workshop für Fortgeschrittene angeboten.
Hubertus Hinse ist Theaterpädagoge, Fachübungsleiter im Fechten, Schaukämpfer bei Mittelalterfestivals, Autor und Filmemacher.

Anmeldung bis zum 4. März 2024
Detaillierte Informationen zum Programm sowie das für die Teilnahme verbindliche Anmeldeformular gibt es unter www.regensburg.de/acting-academy. Anmeldungen sind ausschließlich per E-Mail an ZWQuZ3J1YnNuZWdlciRzYW1vaHQucmVmZWFoY3M= zu richten. Nur wenn die schriftliche Anmeldung eingegangen ist und der Ticketkauf über www.leoticket.de bestätigt wurde, ist die Anmeldung vollständig und verbindlich. Anmeldeschluss ist Montag, 4. März 2024.

Weitere Informationen
Die 32. „Ostbayerische acting academy“ wird von Bücher Pustet sowie vom „ACT!“, dem „Freundes- und Förderverein für das Regensburger Schülertheater e. V.“ finanziell unterstützt.