Logo Stadt Regensburg

Immer ein offenes Ohr für ältere Menschen

Evelyn Kolbe-Stockert ist neue Stadtteilkümmerin im Süd-Ost/Kasernenviertel

Evelyn Kolbe-Stockert freut sich auf ihre neuen Aufgaben als Stadtteilkümmerin des Quartiers im Südosten der Stadt und des Kasernenviertels: „Ich weiß, dass ich in große Fußstapfen trete“, sagt die Nachfolgerin des verstorbenen Rupert Karl. „Auch ich werde mein Bestes geben für ‚Regensburgs Nette Nachbarn‘ (ReNeNa) und für die Seniorinnen und Senioren dieses Stadtteils“, verspricht sie.
Für Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein ist die neue Kümmerin ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Arbeit von ReNeNa. „Das Netzwerk wird immer dichter, und das ist für die älteren Menschen in unserer Stadt ein großer Beitrag für mehr Teilhabe und Lebensqualität.“

Dass Menschen möglichst lange selbstbestimmt in ihren eigenen vier Wänden leben können, ist für Kolbe-Stockert selbstverständlich. ReNeNa sei ein „echtes soziales Netzwerk“ aus unterschiedlichen Organisationen und Einrichtungen wie z. B. Kirchen, Wohlfahrtsverbänden und Vereinen, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, die verschiedenen Hilfs- und Unterstützungsangebote für ältere Menschen zu vernetzen und neue zu initiieren, damit diese bei Anfragen gezielt weitergegeben werden können. ReNeNa möchte zudem den Kontakt, die Begegnung und den Austausch von Seniorinnen und Senioren fördern.
Evelyn Kolbe-Stockert kennt sich in ihrem Wohnumfeld bestens aus und steht als Ansprechpartnerin bei Problemen und Fragen auch telefonisch unter (0170) 15 714 67 zur Verfügung.

6. Februar 2024