Logo Stadt Regensburg

„Eingespannt“ – eine Ausstellung auf 6,47 Quadratmetern in der „die kleinste galerie“

Eingespannt – Situationen im täglichen Leben

Bis Sonntag, 10. März 2024, stellt die Künstlerin Paula Dischinger in der „die kleinste Galerie“ im Degginger (Wahlenstraße 17) aus. In der installativen Arbeit der Nachwuchskünstlerin und Modemacherin wurde die Galerie in einen Kleiderschrank verwandelt. Auf jedem Kleidungsstück werden Dischingers Werke und Projekte aus den Bereichen Modedesign und Performance zum Thema „Eingespannt“ abgebildet – 60 T-Shirts, 60 Einzelstücke.

Eingespannt – Situationen im täglichen Leben
Dischinger spürt dem Thema „Eingespannt“ auf vielfältige Weise nach: ein soziales Umfeld, eine Struktur, ein System, eine Gruppe, ein Verein, eine Familie, eine Schule oder eine Kultur.
„Eingespannt“ evoziert verschiedenste Emotionen: Es kann etwas Schönes, Behutsames sein und das Gefühl der Zugehörigkeit wird an Individuen in einer Gruppe weitergegeben. Zugehörigkeit durch Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung formen unser Wohlgefühl und stärken unsere Gemeinschaft.

Auf der anderen Seite kann „Einspannung“ zu Verspannung und Schmerzen führen. Durch die Spannung wird die Freiheit des Individuums eingeschränkt, der Aktionsraum jeder Einzelnen und jedes Einzelnen wird kleiner. Der Platz, die Bewegungsfreiheit, ist limitierter.
Dischinger stellt beide Seiten des Eingespannt-Seins in verschiedenen Projekten dar. Bilder dieser Werke werden in der neuen Ausstellung auf einer großen Kleiderstange präsentiert.
Auf insgesamt 60 T-Shirts sind ihre Werke als individuelle Prints zu sehen. So werden ihre Designs und Performances auch für Besucherinnen und Besucher ein Erlebnis und diese damit sogar selbst zum Kunstwerk.
Jedes T-Shirt ist ein Unikat und kann direkt in der Ausstellung durch einen kleinen Zettel am Kleidungsstück erworben werden.
Die T-Shirts sind aus ökologischen Stoffen und von Manomama, einer Behindertenwerkstatt aus Augsburg, fair produziert.

Über die Künstlerin Paula Dischinger
Die Künstlerin und Modemacherin absolvierte ihren Bachelor in Modedesign am „Intitut Francais de la Mode“ in Paris. Ihre Abschlusskollektion präsentierte sie bei der Eröffnung der „Mens Paris Fashion Show“. Sie unterrichtete „Expressive Arts“ in Malawi und arbeitete in Tokio im „Kajihara Design Studio“. Gegenwärtig ist Dischinger teil des Master Studiengangs „Performance Art:Society“ an der „Central Saint Martins University“ in London.

Weitere Informationen
Die Ausstellung ist bis zum Sonntag, 10. März 2024, zu den regulären Öffnungszeiten des Degginger zu sehen. „die kleinste galerie“ ist ein Kooperationsprojekt der Kreativbehörde und dem Kulturamt der Stadt Regensburg.

6. Februar 2024