Navigation und Service

Bohrungen auf dem Areal des ehemaligen Eisstadions

Einschränkungen in der Benutzung des Parkplatzes vom 16. bis 27. Januar

Im Zusammenhang mit der Entwicklung der Mobilitätsdrehscheibe am Unteren Wöhrd sind Untersuchungen der aktuellen Bodenverhältnisse notwendig. Die beauftragte Fachfirma führt deshalb zwischen Montag, 16. Januar, und Freitag, 27. Januar, Bohrungen durch.

Der Parkplatz Unterer Wöhrd steht im genannten Zeitraum weiterhin allen Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung. Es werden lediglich temporär kleinräumige Absperrungen vorgenommen, wodurch es zeitweise zu Einschränkungen bei den Zufahrten zu und auf einzelnen Parkplätzen kommt. Des Weiteren wird es Beeinträchtigungen durch nicht vermeidbaren Baustellenlärm geben.

Die Stadt Regensburg bittet alle Bürgerinnen und Bürger sowie Parkplatznutzerinnen und -nutzer um Verständnis.

Hintergrund
Seit den Beschlüssen zur Mobilitätsdrehscheibe und zu den dazugehörigen bauplanungsrechtlichen Verfahren (76. Änderung des Flächennutzungsplanes, Aufstellung Bebauungsplan Nr. 279) aus dem Frühjahr 2022 wurde zwischenzeitlich das Stadtwerk Regensburg mit der Umsetzung des Projektes betraut. In Zusammenarbeit mit den städtischen Dienststellen werden die Grundlagen, zu denen auch der Baugrund gehört, ermittelt, um einerseits die Ausschreibung der Bauaufgabe Mobilitätsdrehscheibe vorzubereiten und andererseits die Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung des Bebauungsplanes voranzutreiben. Sobald die wesentlichen Rahmenbedingungen vorliegen, wird sich in der ersten Jahreshälfte 2023 der Regensburger Stadtrat über entsprechende Beschlussvorlagen zum Projektstand sowie zum weiteren Vorgehen mit der Mobilitätsdrehscheibe befassen.