Navigation und Service

Start der Kampagne zur Wahl des fünften Regensburger Jugendbeirats im März 2023

Planspiel an Schulen lässt Teilnehmende ausprobieren, ob ein aktives Engagement im Jugendbeirat in Frage kommt.

Vom 27. Februar bis 3. März 2023 können die 14- bis 17-jährigen Regensburgerinnen und Regensburger den fünften Jugendbeirat wählen. Zur Gewinnung von Kandidatinnen und Kandidaten werden ab Oktober an zahlreichen Schulen Planspiele durchgeführt. Bewerbungen für eine Kandidatur sind ab sofort möglich.

Die Amtsperiode des vierten Regensburger Jugendbeirats neigt sich dem Ende zu und Neuwahlen stehen an. Die Mobilisierung der zahlreichen Erstwählerinnen und Erstwähler unter den Regensburger Jugendlichen und die Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten läuft ab Oktober.

Jugendbeiratsvorsitzende Leyla Stanojević hofft, dass sich wieder viele engagierte Jugendliche zur Wahl stellen: „Sich für die Belange junger Menschen einzusetzen, hat sehr viel Spaß gemacht. Gemeinsam konnten wir viel bewegen und uns in aktuelle Diskussionen einmischen. Wir haben Probleme angesprochen und wurden von der Stadtspitze gehört.“

Unter dem Slogan „#WerWennNichtDu“ können sich Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren mit einem Hauptwohnsitz in Regensburg zur Wahl stellen. Die Bewerbungsfrist zur Kandidatur läuft noch bis einschließlich 2. Dezember 2022.

Der Regensburger Jugendbeirat besteht aus 25 Mitgliedern. Über 4.500 Jugendliche können vom 27. Februar bis 3. März 2023 direkt 21 stimmberechtigte Mitglieder in den Jugendbeirat wählen. Die vier weiteren werden vom Stadtjugendring entsendet. Alle Regensburger Jugendlichen, die zum Stichtag 27. Februar 2023 schon 14 Jahre und noch nicht 18 Jahre alt sind, können ihr Wahlrecht ausüben.

„Ziel des Jugendbeirats ist es, die Bedürfnisse und Interessen von Kindern und Jugendlichen in die Arbeit des Stadtrates einzubringen und die Stadtgesellschaft und die Verwaltung für Themen, die für junge Menschen wichtig sind, zu sensibilisieren“, so Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer.

Planspiel an Schulen
Das Amt für kommunale Jugendarbeit setzt zur Bewerbung wieder auf das Instrument der kommunalpolitischen Planspiele an Regensburger Schulen. Hierbei können die Teilnehmenden ausprobieren, ob ein aktives Engagement im Jugendbeirat in Frage kommt. Die Planspiele laufen bis 2. Dezember 2023.

Demokratie leben!
Das Amt für kommunale Jugendarbeit beteiligt sich seit 2015 am Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Etablierung des Jugendbeirats ist ein zentraler Schwerpunkt im Handlungskonzept der „Lokalen Partnerschaft für Demokratie“ und sorgt dafür, dass die Interessen und Belange von Jugendlichen mehr Beachtung bei politischen Entscheidungen in Regensburg finden.

Hinweis für Medien: 
Mediale Begleitung eines Planspiels
Medienvertreterinnen und Medienvertreter können gerne an einem oder mehreren Planspielen teilnehmen. Eine Anmeldung ist notwendig und bei Valentum Kommunikation unter ZWQubm9pdGFraW51bW1vay1tdXRuZWxhdiR0YXJpZWJkbmVndWo= möglich.

Planspiel-Termine von Oktober bis Dezember 2022

  • 25. Oktober 2022 – Privates Gymnasium Pindl
  • 26. Oktober 2022 – Mädchenrealschule Niedermünster
  • 27. Oktober 2022 – Realschule am Judenstein
  • 28. Oktober 2022 – Von-Müller-Gymnasium
  • 8. November 2022 – Clermont-Ferrand-Mittelschule
  • 9. November 2022 – Goethe-Gymnasium
  • 14. November 2022 – Willi-Ulfig-Mittelschule
  • 15. November 2022 – Werner-von-Siemens-Gymnasium
  • 18. November 2022 – Albrecht-Altdorfer-Gymnasium
  • 23. November 2022 – Bischof Manfred Müller Schule
  • 24. November 2022 – Städtische Berufsschule II
  • 25. November 2022 – Ott-Schwerdt-Mittelschule
  • 28. November 2022 – Pestalozzi-Mittelschule
  • 2. Dezember 2022 – Berufliche Oberschule Regensburg