Navigation und Service

Maßnahme für mehr Verkehrssicherheit

Neuer Fahrbahnteiler erleichtert Querung entlang des Hochwegs

Um das Überqueren der Einmündung der Gumpelzhaimerstraße in den Hochweg für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer sicherer zu machen, wurde die Einmündung in den vergangenen Wochen umgebaut. Neben einem Fahrbahnteiler in der Gumpelzhaimerstraße wurde auch der östliche Fahrbahnrand weiter in die Fahrbahn verschoben.

Der Fahrbahnteiler sorgt dafür, dass zu Fuß Gehende nun die beiden Fahrstreifen der sehr breiten Einmündung nacheinander queren können und immer nur eine Fahrtrichtung beachten müssen. Der Fahrbahnteiler und der vorgezogene Fahrbahnrand engen die Fahrstreifen ein, was zu geringeren Abbiegegeschwindigkeiten führt.

„In der Nähe der Einmündung befinden sich das Albertus-Magnus- und das Pindl-Gymnasium. Viele Schülerinnen und Schüler sind hier unterwegs. Entlang des Hochwegs wohnen viele Menschen und die Strecke bindet Infineon im Stadtwesten und die Altstadt in der anderen Richtung an. Somit dürften viele Menschen von dieser kleinen, aber wirkungsvollen Maßnahme profitieren“, freut sich Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann.