Navigation und Service

Über 30 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Odessa und Regensburg

Ankeraufstellung, kleine Reise in die Partnerstadt und Konzert einer besonderen Partnerschaftsbotschafterin

Am 4. November 1990 wurde die Städtepartnerschaft zwischen Odessa und Regensburg von der damaligen Oberbürgermeisterin Christa Meier und ihrem Amtskollegen, dem damals Vorsitzenden des Exekutivkomitees Valentin Simonenko, begründet. Seither haben sich zahlreiche freundschaftliche Verbindungen und enge Beziehungen zwischen beiden Städten entwickelt. Die bestehenden Kontakte und Aktivitäten sind vielfältig und reichen von Schulpartnerschaften, regelmäßigen Kinder- und Jugendbegegnungen über gemeinsame kulturelle Projekte und humanitärer Hilfe bis hin zum fachlichen Austausch zum Beispiel zum Thema Inklusion oder grüne und nachhaltige Stadtentwicklung. Im nächsten Jahr soll in Odessa ein Regensburg-Park eröffnet werden. Die Pläne für die neu gestaltete Grünanlage sind im Rahmen einer Kooperation des städtischen Gartenamtes mit Stadt- und Grünraumplanern aus Odessa entstanden. Das Projekt wurde über Bundesmittel gefördert.

Da die Feier des 30-jährigen Partnerschaftsjubiläums im letzten Jahr pandemiebedingt leider verschoben werden musste, wurde heuer von 17. bis 20. September 2021 eine Delegation aus der ukrainischen Partnerstadt nach Regensburg eingeladen.

Feierliche Enthüllung des Odessa-Ankers

Höhepunkt des Besuchs wird am Sonntag, 19. September 2021, um 14.30 Uhr die feierliche Enthüllung des Odessa-Ankers am Marc-Aurel-Ufer sein. Bei der besonderen Feierstunde wird auch Oberbürgermeister Gennadyi Trukhanov anwesend sein und mit Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer auf 30 Jahre Städtepartnerschaft zurückblicken.

Der Odessa-Anker ist Wahrzeichen der „Perle am Schwarzen Meer“, wie die Partnerstadt auch genannt wird, und ein besonderes Geschenk als Symbol für die langjährige Freundschaft. Die Skulptur soll die Regensburgerinnen und Regensburger daran erinnern, wie eng die Partnerschaft mit Odessa und wie wichtig der freundschaftliche Austausch zwischen unterschiedlichen Nationen für ein friedliches Miteinander ist.

Fotoausstellung am Marc-Aurel-Ufer und Bilder im Besucherzentrum Welterbe

Auch wenn die Corona-Pandemie das Reisen immer noch stark einschränkt, besteht die Möglichkeit, eine Bilderreise in die ukrainische Partnerstadt zu unternehmen. Fotografien und Texte über Odessa laden während der Interkulturellen Wochen von 18. September bis 10. Oktober am Marc-Aurel-Ufer zu einem Spaziergang ein.

Außerdem werden im Besucherzentrum Welterbe im Salzstadel von 19. bis 26. September Bilder von befreundeten Künstlern zu sehen sein, die bereits vor vielen Jahren im Rahmen eines gemeinsamen, internationalen Kunstprojektes entstanden sind. Sigfried Jordan aus Regensburg hat Bilder von sich und seinem odessitischen Freund und Maler, Vadim Tselousov, sowie weiteren beteiligten Künstlern aus seinem Atelier geholt und zeigt sie zu dieser besonderen Gelegenheit noch einmal der Öffentlichkeit.

Konzert im Innenhof des Thon-Dittmer-Palais

Als musikalische Partnerschaftsbotschafterin gelang es, Tamara Lukasheva nach Regensburg zu holen. Sie wird anlässlich des Besuchs aus der ukrainischen Partnerstadt am Abend des 19. September um 20 Uhr mit dem Tamara Lukasheva Quartett ein Konzert im Innenhof des Thon-Dittmer-Palais geben. Die Jazzmusikerin stammt selbst aus Odessa und lebt inzwischen in Köln. Dort gründete sie das Ensemble mit Sebastian Scobel, Jakob Kühnemann und Dominik Mahnig.

Lukasheva gilt über ihre Generation hinaus als eine der herausragenden Stimmen des europäischen Jazz. 2021 gewann sie den WDR-Jazzpreis für Komposition. Sie war bereits 2015 zu Gast beim Bayerischen Jazzweekend in Regensburg und gestaltete den Jubiläumsfestakt anlässlich 25 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Odessa und Regensburg musikalisch mit.

Zu diesem Konzert sind selbstverständlich alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Kostenlose Tickets sind bei der Tourist-Info am Rathausplatz oder unter www.okticket.de/tickets-tamara-lukasheva-quartett-regensburg-thon-dittmer-palais-2021-09-19-e35297 erhältlich.