Navigation und Service

Das zweite Wochenende der Jazzfest40 spannt den Bogen von Gypsy Jazz bis zum Soul

Enthusiasmus für den Jazz auch in der Pandemie ungebrochen

Von Freitag, 23. Juli, bis Sonntag, 25. Juli 2021, findet das zweite Wochenende der Jazzfest40 statt.
Die ersten zehn Konzerte des 40. Jubiläums des Bayerischen Jazzweekends haben am letzten Wochenende gezeigt: der Enthusiasmus für den Jazz ist auch in der Pandemie ungebrochen. Obwohl die Ankündigung kurzfristig war, reisten Fans des Bayerischen Jazzweekends aus Hamburg und Berlin an. Aber auch treue bayerische Fans quartierten sich in der Stadt ein, um die ganze Bandbreite der Konzerte genießen zu können. Trotz Distanzgebot entstand über die Begeisterung für die Musik eine Nähe, die auch das Regensburger Publikum schmerzlich vermisst hat.

Das zweite Wochenende der Jazzfest40 lädt von Freitag, 23. Juli, bis Sonntag, 25. Juli 2021, Bands in den Thon-Dittmer-Hof ein, die sich in früheren Jahren teils schon eine Fangemeinde beim Bayerischen Jazzweekend erspielt haben. Versammelt sind Ensembles mit hohem örtlichem Bekanntheitsgrad, die Bandbreite der eingebundenen Genres mit Jazzeinflüssen soll die stilistische Vielfalt eines „echten“ Jazzweekends widerspiegeln. Von den bläserstarken Auftritten am Haidplatz über die leisen, oft weltmusikalisch gefärbten Töne der Innenhöfe, bis zur beliebten Funk-Night im Leeren Beutel erinnern die ausgewählten Bands im Thon-Dittmer-Palais auch an die in diesem Jahr nicht zur Verfügung stehenden Spielorte. Sein Debut beim Bayerischen Jazzweekend feiert der Improvisers Pool, ein Zusammenschluss regionaler Musiker, der noch nach Probenräumen und Auftrittsmöglichkeiten sucht, um regelmäßig das Bedürfnis nach freier Improvisation quer durch alle Genres befriedigen zu können.

Das vom Bayerischen Jazzinstitut als Intendanz entworfene Programm präsentiert in der Pandemie gereifte Projekte von engagierten Musikerinnen und Musikern, die entschlossen ihre musikalischen Ambitionen weiterverfolgen und sich durch nicht entmutigen lassen. Das verdient Respekt – und den Enthusiasmus des Publikums für die musikalischen Darbietungen.

Weitere Informationen und Tickets
Für jede einzelne Aufführung können über www.okticket.de kostenlose Karten gebucht werden. Diese sind auf zwei Plätze pro Bestellung begrenzt. Jedes Konzert wird dort mit Bild, Kurzbeschreibung und teils Vorschau-Video vorgestellt, auch die genaue Besetzung der Formationen ist dort zu finden.
Das Veranstaltungskonzept hat sich am ersten Wochenende bewährt: Die Stadt Regensburg lädt alle Interessierten ein, Livemusik in einem sicheren Umfeld für 250 Personen pro Konzert unter freiem Himmel zu genießen. Einlass ist 30 Minuten vor Konzertbeginn, nicht eingelöste Karten verlieren 10 Minuten nach Konzertbeginn ihre Gültigkeit. Die Erfahrung des ersten Wochenendes zeigt: auch bei vermeintlich ausgebuchten Konzerten, steht so doch noch ein Kontingent für Spontan-Besucherinnen und Besucher zur Verfügung. Alle Gäste werden durch Aushänge im Eingangsbereich über die aktuell geltenden Corona-Regeln informiert. Die Kontaktgruppe Behinderter und Nichtbehinderter e.V. versorgt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit alkoholischen und alkoholfreien Getränken.
Einen zweiteiligen Querschnitt der Aufzeichnungen des Bayerischen Rundfunks am ersten Wochenende der Jazzfest40 wird Bayern2 bereits am Samstag, 7. August, und Samstag, 28. August, senden. Ssirus Pakzad moderiert die Sendungen, die jeweils um 0.05 Uhr beginnen. 

Das Programm des zweiten Wochenendes steht jetzt vollständig auf www.okticket.de unter Jazzfest40 zur Verfügung. Unter www.bayerisches-jazzweekend.de informiert die Homepage zum Fest die Gäste. Ein Besuch lohnt, denn von aktuellen Bildergalerien bis zu „Bekennerschreiben“ wird die Website in den nächsten Wochen noch unterhaltsame Inhalte präsentieren.
Danke den Künstlerinnen und Künstlern, die mit Bevölkerung und Gästen in Regensburg den Jazz feiern, und so ein Zeichen für die Kunst und eine Freiheit setzen, deren Kerngedanken Solidarität und gegenseitige Rücksichtnahme ist.

Ausblick auf die kommenden Jazzfest40 
Das dritte Jazzfest40 findet von Freitag, 30. Juli, bis Sonntag, 1. August 2021, im Gewerbepark statt.  Am ersten Dezember-Wochenende heißt es dann zusätzlich: „Jazzfest40 – intim“. Die zehn Konzerte im Winter bleiben Solistinnen und Solisten sowie Duos vorbehalten, die einen intimen Rahmen für ihre Kunst brauchen.