Navigation und Service

TV-Studio: Wie es uns wirklich geht

Regensburger Kinder berichten

Corona. Ein Wort – ein Virus – so große Folgen. Eine Zeit, in der es hauptsächlich um Lockdown, Homeschooling und zahlreiche Regeln und Verbote ging.

Jetzt will die Stadt hören, was 10- bis 14-jährige Kinder erlebt haben und darüber einen Film drehen. Der Film soll das Leben der jungen Menschen in Zeiten von Corona zeigen – mit allen Schattenseiten, aber vielleicht auch sonnigen Seiten.

Daran teilnehmen können Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren. Gemeinsam sind sie als Produktionsteams unterwegs, recherchieren, filmen und schneiden. Ergänzt wird der Film durch schon im Vorfeld geführte Interviews mit vielen Regensburger Kindern. Am Ende soll ein interessanter, aufregender und spannender Dokumentarfilm entstehen. Wichtig dabei ist: Trotz des ernsten Themas soll der Spaß nicht zu kurz kommen.

Dauer der Ferienaktion:
Von Montag, 2. August, bis Freitag, 6. August 2021
Montag bis Donnerstag täglich von 9 bis 16 Uhr
Freitag von 9 bis 18 Uhr – um 17 Uhr ist die Präsentation des Films geplant
Zwischen 8.30 und 9 Uhr können die Kinder gebracht werden.

Veranstaltungsort:
Die Ferienaktion findet im Spielhaus des Mehrgenerationenhauses (Ostengasse 29) statt.

Kosten und Leistungen:
Die Kosten betragen 90 Euro – im Preis enthalten sind:
Pädagogisch geführtes Programm, Mittagessen und Getränke, Betreuung und Versicherung der Kinder und Jugendlichen

Weitere Informationen:
Die Kinder müssen selbst in das Spielhaus kommen bzw. gebracht und geholt werden.
Die Handys sollten bitte zu Hause bleiben.
Mund- und Nasenschutz sowie eine mit Namen gekennzeichnete Trinkflasche müssen zwingend mitgebracht werden.

Anmeldung:
Teilnahmeformular unter Ferienprogramm Amt für kommunale Jugendarbeit www.regensburg.de/sixcms/media.php/inter1_1.a.206.de/r_upload/anmeldung-ferienaktionen.pdf

Rückfragen bezüglich der Anmeldung unter Telefon 507-1552