Navigation und Service

Das Besucherzentrum Welterbe Regensburg überrascht mit neuer Kunst

Wandbild, TapeArt und Videomapping

Der Donaulimes ist ein essentieller Teil des Regensburger Welterbes: Er symbolisiert nicht nur die Grenze des römischen Reiches, sondern zu seiner Hochzeit auch einen Ort des Austausches und des Aufeinandertreffens verschiedener Ideen und Lebensweisen.

Deswegen spielt der Donaulimes in diesem Jahr auch eine wichtige Rolle in der Vermittlungsarbeit des Welterbes Regensburg, zumal im Juli 2021 die Eintragung des Donaulimes auf Höhe Regensburgs auf die Welterbeliste der UNESCO erwartet wird. Das Besucherzentrum Welterbe präsentiert aus diesem Grund nicht nur eine Ausstellung mit Hintergrundinformationen zur Geschichte und zum Verlauf des Donaulimes, sondern auch drei eindrucksvolle Kunstinstallationen:

Wandbild „Donaulimes“
Im Treppenhaus haben die Künstler Emanuel Jesse und Vincent Pollack ihre Interpretation des Donaulimes großformatig auf die Wand übertragen. Emanuel Jesse lebt in Wien und kuratiert die jährliche Ausstellung DANUBIART im Besucherzentrum, Vincent Pollack ist Mitorganisator und bekannter Street-Art Künstler.

Tapeart und Videomapping
Bei Tapeart wird Kunst aus bunten Klebebändern geschaffen. Erlebbar ist das Werk der Berliner Künstlerin Lamia Michna im Untergeschoss der Besucherzentrums. Das Videomapping, bei dem eine eigens entworfene Lichtprojektion über das Tapeart gelegt wird, ist zunächst nur online zu sehen. Es wird aber mittels Monitor dauerhaft in die Ausstellung integriert und so den Donaulimes zum Leben erwecken.

TapeOver unter www.regensburg.de/welterbe

Beteiligte Künstler:

TAPE ART - Lamia Michna (TAPE OVER) https://tapeover.berlin/
VIDEO MAPPING - J-A Dupont Castro https://jadupont.com/ 
Wandbild Donaulimes: Atelier Emanuel Jesse www.emanueljesse.com
Vincent Pollack (Betonfreunde e.V.)