Navigation und Service

Kultursommer Regensburg 2021

Stadt Regensburg erhält Förderung in Höhe von 500.000 Euro

Das Kulturreferat der Stadt Regensburg konnte die Jury der Kulturstiftung des Bundes mit dem eingereichten Konzept überzeugen und erhält eine Förderung in Höhe von 500.000 Euro für die Gestaltung eines neu entwickelten, vielfältigen Kultursommers. Kulturreferent Wolfgang Dersch freut sich sehr über diesen finanziellen Zuschuss: „So gelingt es, die freie Kunst- und Kulturszene beim Wiedereinstieg zu unterstützen, die gewachsenen Strukturen wirksam zu stärken und gleichzeitig den Regensburgerinnen und Regensburgern hochwertige Angebote und Programme zu bieten. Zusammen mit den Künstlerinnen und Künstlern verwandeln wir Regensburg in den nächsten Monaten in eine offene Open-Air-Bühne und dürfen Kultur wieder als berührendes Gemeinschaftserlebnis teilen.“

Die Kulturstiftung des Bundes hat im Frühjahr 2021 kurzfristig das antragsoffene Förderprogramm Kultursommer 2021 ausgelobt. Ziel ist es, Künstlerinnen und Künstlern wieder Auftrittsmöglichkeiten und der Kultur- und Veranstaltungsbranche eine Perspektive zu eröffnen. Der Bund stellt für die Fördermaßnahme insgesamt 30 Millionen Euro aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm „Neustart Kultur“ bereit. Bewilligt wurden 117 Anträge aus kreisfreien Städte und Landkreisen, die bundesweit zu einer verantwortungsvollen kulturellen Wiederbelebung beitragen.

Mit Lesungen, Konzerten, Performances, Theateraufführungen, Ausstellungen und anderen Formaten kehrt das kulturelle Leben aus der digitalen Welt wieder zurück in den urbanen Raum. So werden analoge Begegnungen zwischen Künstlerinnen und Künstlern und ihrem Publikum wieder möglich. Dazu schafft das Kulturreferat zahlreiche dezentrale Spielstätten und Bühnen, die sich über das ganze Stadtgebiet erstrecken. Dadurch kann die lokalen Kunst- und Kulturszene ihre Werke und Formate planungssicher und frei von wirtschaftlichen Risiken präsentieren.

Jetzt, nach Eintreffen der Zusage können die konkreten Planungen beginnen: Gemäß den geltenden Richtlinien sind vorab weder verbindliche Maßnahmen zu treffen noch unmittelbar Verpflichtungen einzugehen. Dementsprechend wird das Kulturreferat die nächsten Tage intensiv nutzen, um den bevorstehenden Kultursommer in und für Regensburg und insbesondere dessen Rahmenbedingungen zu konkretisieren. In einem ersten Schritt sind alle Regensburgerinnen und Regensburger aufgerufen, mögliche Veranstaltungsorte in der gesamten Stadt ausfindig zu machen. Das kann ein Park, eine Grünfläche oder ein Parkplatz sein, aber auch andere Freiflächen oder geeignete Privatflächen wie ein öffentlich zugänglicher Innenhof kommen in Frage: Je nachdem, ob für Kino und Konzert oder kleine Aufführungen und Lesungen. Bis 7. Juni 2021, 12 Uhr sind Vorschläge per E-Mail an kultur@regensburg.de mit dem Betreff „Ortsvorschlag“ einzureichen und werden dann auf ihre Eignung geprüft.

Erste Veranstaltungen, Initiativen und Auftrittsmöglichkeiten werden alsbald auf einer eigenen Website sukzessive veröffentlicht. Der Regensburger Kultursommer wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus „Neustart Kultur“ gefördert.