Navigation und Service

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer

Umbaumaßnahmen am Stobäusplatz beginnen

Voraussichtlich ab Montag, 12. April 2021, führt die Stadt Regensburg sowohl am Stobäusplatz als auch an weiterführenden Straßenästen Umbaumaßnahmen durch. Durch die Maßnahmen soll insbesondere die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer erhöht werden. Außerdem erfolgt ein barrierefreier Umbau der Bushaltestelle an der Greflingerstraße.

Die vorhandenen bituminösen Straßenaufbauten sind veraltet und werden durch einen neuen 60 Zentimeter starken Straßenaufbau ersetzt. Dabei kommt eine Asphaltbauweise zum Einsatz. Die Bushaltestellen und Stauräume vor den Lichtsignalanlagen werden aufgrund der höheren Belastung mit Fahrbahndeckenbeton hergestellt.

Im Rahmen der Maßnahmen wird die vorhandene Busspur in der Landshuter Straße zurückgebaut. Sämtliche Lichtsignalanlagen werden angepasst und die Westecke des Stobäusplatzes am Übergang von der Luitpoldstraße in die Landshuter Straße wird umgestaltet.

Im Zuge der Baumaßnahme wird auch die Treppenanlage zwischen der Landshuter Straße und der Hemauer Straße auf einer Länge von circa 100 Metern zur stufenlosen Rampe umgebaut. Mit der Barrierefreiheit geht eine Verbesserung im Radwegenetz einher. 

Parallel zu diesen Maßnahmen erneuert die REWAG auf einer Länge von circa 100 Metern eine Wasserleitung in der Greflingerstraße.

Die Umbaumaßnahmen am Stobäusplatz können wahrscheinlich Ende 2021 abgeschlossen werden. 

Verkehrsführung

Bauzeitlich ergeben sich voraussichtlich ab Donnerstag, 22. April 2021, Änderungen in der Verkehrsführung: Ein Teilabschnitt der Greflingerstraße (von der Weißenburgstraße bis zur Einmündung in die Landshuter Straße) muss für den Individualverkehr gesperrt werden. Stattdessen wird an der Ecke Landshuter Straße / Weißenburgstraße ein provisorischer Knotenpunkt eingerichtet.

Dadurch ergeben sich folgende Verkehrsführungen:

  • Möchte man, von der Nibelungenbrücke kommend, in Richtung Westen fahren, biegt man nach dem neuen Hotel rechts in die Landshuter Straße ein.
  • Möchte man, von der Greflingerstraße kommend, in Richtung Westen fahren, so muss man erst nach links in die Weißenburgstraße und anschließend rechts in die Landshuter Straße einbiegen.
  • Möchte man, von der Landshuter Straße stadtauswärts kommend, in Richtung Nibelungenbrücke oder Greflingerstraße fahren, kann man am neuen provisorischen Knotenpunkt nach links in die Weißenburgstraße abbiegen.

Somit ergibt sich für den Fahrzeuglenker auf der Landshuter Straße stadteinwärts eine neue zusätzliche Ampel zwischen der Hermann-Geib-Straße und der Greflingerstraße.

Die Stadt Regensburg bittet für die Verkehrsbehinderungen und die Beeinträchtigungen durch die Baumaßnahme um Verständnis.