Navigation und Service

Isolde von Reusner: Textur – Gestickte Bilder aus dem Welterbe Regensburg

Einzigartige Perspektive

Impressionen aus dem Welterbe Regensburg gibt es in mannigfacher Vielfalt: Als Fotografien, Gemälde, Skizzen oder im bewegten Bild. Die Künstlerin Isolde von Reusner nähert sich der Stadt in ganz anderer Weise. Unter dem Motto "Textur" setzt sie die Kombination städtische "Architektur" und "Infrastruktur" in gestickte Abbilder des Stadtgewebes um. Ihre Kollegin Thyra Thorn setzt den fein anmutenden Stickbildern Fotokollagen aus internationalen Metropolen entgegen und zeigt ein umstricktes Modell des Regensburger Doms. Zudem schwingt in der Ausstellung vom 10. Oktober bis 6. November im Besucherzentrum Welterbe die Frage nach der assoziativen Zuordnung von Weiblichkeit und dem Handwerk mit Nadel und Faden mit.

Mit dieser Ausstellung liefern die Künstlerinnen eine einzigartige Perspektive zum Programm des städtischen Jahresthemas „Provinz – Stadt – Metropole“.

Vernissage am 9. Oktober
Am Freitag, 9. Oktober, findet um 19 Uhr eine Vernissage mit Lesung von Guido Frei und Thyra Thorn statt. Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter vonreusner.isolde@web.de erforderlich.

Die Ausstellung kann von 10. Oktober bis 6. November 2020 täglich von 10 bis 16 Uhr im Besucherzentrum Welterbe Regensburg im Salzstadel besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.