Navigation und Service

Shalom! - Tag der Jüdischen Kultur

Europaweiter Tag der Jüdischen Kultur

Regensburg feiert den europäischen Tag der Jüdischen Kultur mit Aktionen am Neupfarrplatz und in der Neuen Synagoge am 13. September 2020

Unter Federführung der Stabsstelle Gedenk- und Erinnerungskultur und der Welterbekoordination im Rahmen des EU-Projekts REDISCOVER nimmt Regensburg am Sonntag, 13. September 2020, von 13 bis 17 Uhr zum ersten Mal am europaweiten Tag der Jüdischen Kultur teil.

Mit Informationsständen zu den Themen Architektur, Essen, Sprache und Literatur, mit einer kleinen Ausstellung, Mitmachaktionen für Kinder, Führungen und einer Lesung lädt die Stadt gemeinsam mit der Jüdischen Gemeinde Regensburg ein, sich über verschiedene Aspekte des Judentums, der Kultur, Geschichte und der Tradition am Neupfarrplatz und in der Neuen Synagoge zu informieren und auszutauschen.  

Weitere Informationen zum Programm unter www.regensburg.de oder www.jg-regensburg.de

Hintergrund

Bereits seit 1999 gibt es europaweit den Tag der Jüdischen Kultur, um gegen das Vergessen zu kämpfen und das jüdische Erbe in Europa zu würdigen. 2019 haben 400 Städte aus 29 europäischen Ländern teilgenommen. Koordiniert werden die „European Days of Jewish Culture” von der AEPJ, the European Association for the Preservation and Promotion of the Culture and Jewish Heritage in Zusammenarbeit mit der Nationalbibliothek Israel.

Regensburg ist eine der ältesten jüdischen Gemeinden in Europa. Die frühesten, gesicherten Spuren jüdischen Lebens in der Stadt lassen sich bis in das 10. Jahrhundert zurückverfolgen.