Navigation und Service

Stadt öffnet Corona-Testzentrum ab 3. September 2020

Auf dem Dultplatz

Das Corona-Testzentrum ist ab Donnerstag, 3. September 2020, auf dem östlichen Teil des Dultplatzes (Areal der Warendult) bis auf weiteres immer wochentags geöffnet. Und zwar am Donnerstag, 3. September, und am Freitag, 4. September, jeweils von 8.30 bis 17 Uhr, und ab 7. September 2020, immer Montag bis Freitag bereits ab 8 Uhr und ebenfalls bis 17 Uhr. Die Zufahrt ist ausgeschildert.

Bürgerinnen und Bürger, die ihren Wohnsitz im Stadtgebiet haben und keine Symptome einer möglichen Covid-19-Erkrankung zeigen, können sich dort in dieser Zeit kostenfrei, ohne Terminvereinbarung und anlassunabhängig auf Covid-19 testen lassen. Die Stadt weist darauf hin, dass Voraussetzung für das Betreten des Testgeländes das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist. Bitte beachten: Die Registrierung mittels eines Codes ist nur vor Ort möglich!

Im Normalfall wird der Befund innerhalb von 48 Stunden übermittelt. Eine Zustellung ist ausschließlich per E-Mail möglich.

Da in jeder kreisfreien Stadt und jedem Landkreis ein Testzentrum eingerichtet werden muss, bittet die Stadt Regensburg darum, dass sich jeder in seiner Heimatgemeinde testen lässt. Nur so können die bayernweiten Tests gut organisiert ablaufen. Dennoch muss – abhängig vom Andrang – mit Wartezeiten gerechnet werden. Um Verständnis wird gebeten!

Laut Vorgabe des Freistaats muss eine Stadt von der Größe Regensburgs eine Testkapazität für rund 300 bis 500 Personen pro Tag vorhalten. Das Testzentrum hat eine maximale Kapazität von 500 Tests pro Tag. Ist diese erreicht, schließt das Zentrum und öffnet erst wieder zur gewohnten Zeit am nächsten Tag.

Appell der Oberbürgermeisterin
„Das aktuelle Infektionsgeschehen erfordert nach wie vor größte Umsicht und Vorsicht. Die Corona-Pandemie breitet sich weiterhin ungebrochen aus. Damit wir ein Infektionsgeschehen wie im Frühjahr dieses Jahres verhindern, müssen wir alle weiterhin diszipliniert auf die Einhaltung von Hygieneregeln achten, den Mindestabstand wahren und weiter eine Mund-Nasen-Bedeckung in bestimmten öffentlichen Bereichen tragen. Hinzu kommt nun auch der Beschluss des Freistaates, mehr Tests durchführen zu lassen“, so Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, die die Entscheidung ausdrücklich begrüßt. „Wir müssen mehr testen, um das Infektionsgeschehen schnell eingrenzen zu können. Die Stadt Regensburg hat in den letzten Tagen größtmögliche Anstrengungen unternommen, um die umfangreichen Vorgaben des Freistaates von Anfang an zu erfüllen. Ich danke allen und besonders den ehrenamtlichen Helfern, dass das Testzentrum jetzt an den Start gehen kann.“

Weitere Informationen und FAQ zum Testzentrum unter www.regensburg.de/aktuelles/coronavirus/corona-testzentrum-am-dultplatz