Navigation und Service

Ringvorlesung „Regensburg – Eine Metropole im historischen Wandel“

Einige Termine stehen als Videovorträge zur Verfügung

Die Ringvorlesung des Forum Mittelalter der Universität Regensburg nimmt unter dem Titel „Regensburg – eine Metropole im historischen Wandel“ die Entwicklungen und Zäsuren der Regensburger Stadtgeschichte vom Mittelalter bis in das konfessionelle Zeitalter in den Blick. Die interdisziplinären Vorträge schließen sich dabei thematisch an das kulturelle Jahresthema der Stadt Regensburg 2020 „Provinz – Stadt – Metropole“ an. Beiträge aus der Allgemeinen Geschichte, der Musik-, Kunst- und Rechtsgeschichte sowie den Philologien beleuchten entscheidende Wegmarken der Regensburger Stadtgeschichte am Beispiel zentraler Akteure, Institutionen und Überlieferungen.

Aufgrund der aktuellen Lage findet kein Vorlesungsbetrieb mit Präsenzveranstaltungen an der Universität Regensburg statt – deswegen wird die Ringvorlesung in einem digitalen Format stattfinden. Mehrere Referentinnen und Referenten haben sich dazu bereit erklärt, ihre Vorträge als Videovorträge vorzubereiten. Auf Initiative des Kulturamts der Stadt Regensburg wurde eine technische Möglichkeit gefunden, diese Vorträge auch der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Das Ringvorlesungsprogramm wird am Mittwoch, 6. Mai 2020 um 14 Uhr mit dem Videovortrag von Prof. Dr. Jörg Oberste (Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften) zum Thema „Reichtum verpflichtet. Macht, Ethos und Identität des Regensburger Patriziates im Mittelalter“ eröffnet. Die Vorträge am 20. Mai, 10. Juni, 17. Juni, 01. Juli und 15. Juli 2020 finden ebenfalls als Videovorträge statt. Diese können auf der Mediathek der Universität Regensburg unter dem Kanal „Forum Mittelalter“ zugangsfrei aufgerufen werden und bleiben nach Bereitstellungsdatum zwei Wochen lang online. Der Kanal ist unter dem Link mediathek2.uni-regensburg.de abrufbar.

Das Programm der Ringvorlesung ist auf der Internetseite des Forum Mittelalter unter www.forum-mittelalter.ur.de (hier unter „Veranstaltungen“) zu finden.