Navigation und Service

Schülerinnen und Schüler des Internats Pindl erfüllen Kinderwünsche

Aktion Kinderbaum erfüllt Weihnachtswünsche

Was bedeutet es, wenn man sich etwas nicht leisten kann? Wenn ein Wunsch unerfüllt bleibt? Was ist arm und wie ist das für ein Kind arm zu sein?

Diese Fragen stellten sich die Schülerinnen und Schüler des Internats Pindl in Regensburg ganz bewusst auf ihrem Weg zum Kinderbaum, um einigen Kindern ihre sehnlichsten Weihnachtswünsche zu erfüllen. Begleitet wurden sie von ihrem Internatsleiter Thomas Walther, der diese Aktion schon länger unterstützt. „Es ist mir wichtig, dass sich die Schüler einmal bewusst damit auseinandersetzen, dass es in Regensburg nicht nur Kinder und Jugendliche gibt, die alles bekommen, was für viele manchmal selbstverständlich ist. Umso mehr freut es mich, dass jeder Schüler einen kleinen Teil von seinem Taschengeld mit dazugibt“, erzählt der Internatsleiter.

Die Wünsche wurden von den Schülern sehr genau studiert. Welchen Wunsch wollen wir erfüllen und wo werden wir das Geschenk kaufen? Am Ende haben alle einen oder manchmal sogar zwei Wünsche gefunden, die sie nun voller Eifer einlösen werden.

Parallel dazu steht am Eingang des Internats sowie in der Kindergruppe MiniPindl eine Spendendose der Aktion Kinderbaum, bei der auch die Eltern eine kleine Spende leisten können.