Navigation und Service

Neuer Einstellungsrekord!

Knapp 100 Nachwuchskräfte zum Ausbildungsjahr 2019 gestartet

Am 2. September 2019 hat der Leiter des Amts für Organisation und Personalentwicklung, Thomas Fischer, im Namen von Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Personal- und Verwaltungsreferent Karl Eckert insgesamt 97 Nachwuchskräfte aus 13 verschiedenen Ausbildungsberufen und sechs Dualen Studiengängen begrüßt. Dabei konnte man von einer Premiere sprechen - sogar in unterschiedlicher Hinsicht! Zum einen handelt es sich um den stärksten Ausbildungsjahrgang der Stadt Regensburg aller Zeiten. Zum anderen sind heuer erstmals auch zwölf dual Studierende aus sechs verschiedenen Bachelor-Studiengängen der OTH Regensburg vom sozialen bis hin zum technischen Bereich gestartet.

Damit trägt die eigene Ausbildung einen wesentlichen Teil zur städtischen Personalentwicklung bei. Mehr als die Hälfte der neuen Auszubildenden wird im Verwaltungs- und im kaufmännischen Bereich ausgebildet. Dabei handelt es sich um zwölf Verwaltungsfachangestellte, 15 Beamtinnen bzw. Beamte der zweiten Qualifikationsebene, 18 Beamtinnen bzw. Beamte der dritten Qualifikationsebene und acht Kaufleute für Büromanagement. Aber auch die Erzieherinnen bzw. Erzieher im Modellprojekt „OptiPrax“ bilden mit 17 neu eingestellten Personen einen bedeutenden Anteil.

Darüber hinaus bildet die Stadt jeweils eine Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, eine Veranstaltungskauffrau, zwei IT-Systemelektroniker, eine IT-Systemkauffrau, eine Schreinerin und einen Schreiner, eine Elektronikerin, eine Industriekauffrau sowie sechs Gärtnerinnen bzw. Gärtner aus.

 

Kennenlerntreffen

Noch vor dem Ausbildungsstart gab es heuer erstmals auch ein Kennenlerntreffen mit den Nachwuchskräften des Vorgängerjahres. Dabei konnten sich die „Neuen“ wertvolle Tipps von ihren künftigen Kolleginnen und Kollegen holen. Diese Projektarbeit der Verwaltungsfachangestellten des Jahrgangs 2018/2021 hat den Auszubildenden nicht nur den Start ins Berufsleben bei der Stadt Regensburg erleichtert, sondern liefert auch einen wertvollen Beitrag zur frühzeitigen Nachwuchskräftebindung.

Im Rahmen des zweitägigen Einführungsseminars zu Beginn der Ausbildung lernen die Nachwuchskräfte die Stadt und ihre Verwaltung besser kennen. Auf dem Programm stehen dabei unter anderem eine Führung durchs Bürgerzentrum, eine Stadtführung unter dem Motto „Die Stadt, in der und für die ich arbeite“, wichtige städtische Anlaufstellen sowie ein Ausbildungsquiz.

Für die Beamtinnen und Beamten der zweiten Qualifikationsebene hat ab dem 3. September 2019 bereits der Unterricht an der Bayerischen Verwaltungsschule begonnen.
Die übrigen Nachwuchskräfte absolvieren in der ersten Woche auch Seminare zu unterschiedlichen Themen, wie beispielsweise Business-Knigge, Mobbingprävention und Outlook.