Navigation und Service

Stadt Regensburg lädt zur Bürgerfahrt in die Partnerstadt Pilsen ein

Auf dem Programm stehen diesmal das Wochenende der offenen Ateliers und der Besuch der Ballettaufführung „Rot und Schwarz“ im Neuen Theater

Das Kulturamt der Stadt Regensburg bietet am Samstag, 28. September 2019, für interessierte Bürgerinnen und Bürger eine Kulturfahrt in die westböhmische Partnerstadt Pilsen an.
Dort besteht die Möglichkeit, am Nachmittag das Wochenende der offenen Ateliers zu besuchen. Am Abend steht dann die Ballettaufführung „Rot und Schwarz“ von Sir Edward Elgar nach dem berühmten Roman von Stendhal im Neuen Theater auf dem Programm.

 

Wochenende der offenen Ateliers

Nach einer etwa zweistündigen Busfahrt erreicht man Pilsen, die viertgrößte Stadt Tschechiens, die 2015 den Titel „Europäische Kulturhauptstadt“ trug. Das dort stattfindende Wochenende der offenen Ateliers ermöglicht es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, bildenden Künstlerinnen und Künstlern in ihren Ateliers und in einigen Galerien über die Schulter zu schauen. Wer Lust hat, kann auch selbst aktiv werden und zum Beispiel eine Plastik aus Rigips herstellen, malen oder fotografische Arbeiten anfertigen. An anderen Stationen werden auch Schmuckstücke und Kleider gefertigt.

 

Ballettinszenierung des berühmten Romans von Stendhal: „Rot und Schwarz“ von Sir Edward Elgar

Das Neue Theater in Pilsen zeigt eine Ballettinszenierung des berühmten Romans „Rot und Schwarz“ von Stendhal, in dem es um den jungen, ambitionierten Julien Sorel geht, der zur Zeit der französischen Restauration seinen gesellschaftlichen Aufstieg erzwingen will. Choreograf Youri Vámos inszeniert die berühmte Geschichte mit seiner unverwechselbaren Handschrift und zeigt, wie Sorel das Schwarz der priesterlichen Soutane dem Rot der Militäruniform vorzieht. Das musikalische Konzept des Balletts stammt von Edward Elgar, einem englischen Komponisten zur Zeit der Jahrhundertwende.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Abfahrt ist am Samstag, 28. September 2019, um 12 Uhr an der Haltestelle vor der Jugendherberge in der Wöhrdstraße 60, Regensburg. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich die Zeit von der Ankunft bis zur Ballettvorführung um 19 Uhr selbst einteilen und auf eigene Erkundungstour gehen. Die Ateliers und Galerien öffnen von 14 bis 20 Uhr ihre Pforten. Nach der Ballettvorführung erfolgt die Rückfahrt, es wird mit einer Rückkunft in Regensburg um ca. 23.15 Uhr gerechnet. Es wird darauf hingewiesen, dass das Neue Theater in Pilsen nicht barrierefrei zugänglich ist. Außerdem ist es notwendig, ein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) mitzunehmen.

Der Preis für die Busfahrt und den Eintritt ins Theater umfasst 25 Euro pro Person. Die Karten sind ab sofort über das Kulturamt erhältlich: Marion Balanowski, Telefon 507-1414. Pro Person können maximal vier Karten erworben werden.