Navigation und Service

Corona-Regelungen

Bis vorerst 30. November 2020 gelten folgende Regelungen, die helfen sollen, die Virusverbreitung einzudämmen - hier finden Sie alle Maßnahmen und Regelungen auf einen Blick

Kontaktbeschränkung

  • Kontakte außerhalb des eigenen Hausstands sollten auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden
  • Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist nur mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und eines weiteren Hausstandes gestattet, die gesamte Personenzahl darf dabei 10 nicht überschreiten
  • Es soll auf alle nicht notwendigen privaten Reisen verzichtet werden, Übernachtungsangebote im Inland werden nur noch für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke zur Verfügung gestellt (z.B in Hotels, Beherbergungsbetrieben, Jugendherbergen, Campingplätzen)
  • Das Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen ist unabhängig von der Personenanzahl untersagt

Maskenpflicht

Es gilt eine Maskenpflicht überall dort, wo Menschen dichter und/oder länger zusammenkommen

  • auf Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle in allen öffentlichen und öffentlich zugänglichen Gebäuden
  • in der Arbeitsstätte, insbesondere in Fahrstühlen, Fluren, Kantinen und Eingängen; Gleiches gilt für den Arbeitsplatz, soweit der Mindestabstand von 1,5 m nicht zuverlässig eingehalten werden kann.
  • auch am Platz in Schulen aller Jahrgangsstufen und in Hochschulen - die Maskenpflicht gilt ebenso für Lehrkräfte
  • im öffentlichen Personennah- und fernverkehr inklusive Haltestellen, Bahnhöfen
  • an bestimmten, stark frequentierten Plätzen (z. B. Fußgängerzonen, Marktplätze). Die Stadt Regensburg ordnet demgemäß eine Maskenpflicht für die Fußgängerzonen, die zentralen Plätze und besonders belebte Gassen sowie die drei Donaubrücken im Altstadtbereich an, die jeweils von 6 bis 24 Uhr gilt.
  • Für Fahrradfahrer und Nutzer von Elektrokleinstfahrzeugen gilt die Maskenpflicht insbesondere in Fußgängerzonen, Wohnverkehrsstraßen (beschildert als gemeinsame Geh- und Radwege) und verkehrsberuhigten Bereichen (Spielstraßen).
  • Für das Essen, Trinken und Rauchen in öffentlichen Bereichen mit Maskenpflicht gilt, dass man dies darf, wenn man sich nicht fortbewegt und möglichst einen Ort aufsucht, an dem der erforderliche Mindestabstand eingehalten werden kann.

Vereinfachte Kartendarstellung - Maskenpflicht Regensburg Altstadt

Corona - Vereinfachte Karte Maskenpflicht Regensburg Altstadt

Im Einzelnen sind folgende Straßen, Plätze und Brücken betroffen:

Alkoholkonsumverbot

Auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen besteht von 22 bis 6 Uhr ein Alkoholkonsumverbot. In Regensburg betrifft das:

  • Bismarckplatz
  • Neupfarrplatz
  • Domplatz
  • Domstraße
  • Krauterermarkt
  • Haidplatz

Gastronomie

Ab 2. November geschlossen:

  • Gastronomiebetriebe
  • Bars, Kneipen und ähnliche Einrichtungen
  • Clubs und Diskotheken
  • Ausnahme: Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen und Getränken für den Verzehr zu Hause sowie der Betrieb von Kantinen.
    Für alkoholische Getränke gilt von 22 - 6 Uhr ein Verkaufsverbot.

Veranstaltungen

  • Veranstaltungen aller Art sind ab 2. November bis 30. November untersagt
  • ausgenommen sind verfassungsrechtlich geschützte Bereiche (z.B. Gottesdienste, Versammlungen nach dem Bayerischen Versammlungsgesetz), die genauen Regelungen finden sich unter § 6, § 7 der Achten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung 

Schließungen

Folgende Einrichtungen müssen ab 2. November geschlossen werden:

  • Theater, Opern, Konzerthäuser und ähnliche Einrichtungen, Kinos, Freizeitparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen, Clubs und Diskotheken, Prostitutionsstätten, Bordellbetriebe, Schwimm- und Spaßbäder, Saunen, Thermen, Fitnessstudios, Wellnesseinrichtungen, Museen, Zoos und ähnliche Einrichtungen
  • Messen, Kongresse, Tagungen
  • Geschlossen werden: Sämtliche Indoor-Sportanlagen, ausgenommen sind dabei der Schul- und Profisport ohne Zuschauer. Fitnessstudios bleiben weiterhin geschlossen. 

Weiterhin sind untersagt:

  • Stadt- und Gästeführungen
  • Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr sowie touristische Busreisen

Eingeschränkter Betrieb:

  • Spielplätze im Freien sind für Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen geöffnet. Die begleitenden Erwachsenen sind, wo immer möglich, für die Einhaltung eines ausreichenden Abstandes verantwortlich.

Groß- und Einzelhandel bleibt unter Auflagen geöffnet

  • Der Groß- und Einzelhandel bleibt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen insgesamt geöffnet.
  • Es darf sich in den Geschäften aber weiterhin nur ein Kunde je 10 qm Verkaufsfläche aufhalten.
  • Wochenmärkte und andere Märkte ohne Volksfestcharakter sind zulässig, sofern sie keine großen Besucherströme anziehen

Teilweise Schließung von Dienstleistungsbetrieben

  • Geschlossen werden Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe
  • Medizinisch notwendige Behandlungen (z. B. Physio-, Ergo-, Logotherapie, Podologie / Fußpflege) bleiben weiter möglich
  • Friseursalons bleiben unter den bestehenden Auflagen zur Hygiene geöffnet

Schulen, Kindergärten und weitere Einrichtungen bleiben offen

  • Schulen und Kindergärten bleiben offen. In den Schulen gilt für alle Jahrgangsstufen eine Maskenpflicht auch am Platz
  • Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe sowie vergleichbare Beratungseinrichtungen bleiben geöffnet
  • Informationen für Eltern