Navigation und Service

Interkommunale Zusammenarbeit

Berufsfeuerwehr Regensburg verleiht Drehleiter an Freiwillige Feuerwehr Neutraubling

Wie auch Privatfahrzeuge, so müssen vor allem Fahrzeuge, die bei Notfällen eingesetzt werden, zuverlässig funktionieren. Daher sind regelmäßige Wartungen und das Einhalten von Serviceintervallen essentiell. Doch was tun, wenn eine umfangreiche Wartung ansteht, und in dieser Zeit dieses unverzichtbare Fahrzeug für Einsätze nicht zur Verfügung steht? Hoffen, dass nichts passiert, ist sicher keine Lösung.

Die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Neutraubling wird dieses Jahr circa zwei Monate lang auf Herz und Nieren geprüft. Zu dieser Zeit steht den Bürgerinnen und Bürgern ein Ersatzhubrettungsfahrzeug aus dem Fuhrpark der Berufsfeuerwehr Regensburg zur Verfügung. „Interkommunale Zusammenarbeit ist der Stadt Regensburg sehr wichtig. Insbesondere, wenn es um die Sicherheit von Mensch und Tier geht, ist es selbstverständlich, unseren Nachbargemeinden auszuhelfen“, so Rechts- und Regionalreferent Dr. Walter Boeckh.

Auch Bürgermeister Heinz Kiechle und der Stadtrat der Stadt Neutraubling sind von der schnellen und unbürokratischen Hilfe der Stadt Regensburg begeistert, und schicken ein herzliches Dankeschön an die Berufsfeuerwehr und an die verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diese Aktion in die Wege geleitet haben.

„Wir haben im Mai zwei neue Drehleitern in Betrieb genommen und deren Vorgängermodelle noch nicht weiterverkauft. Daher können wir der Freiwilligen Feuerwehr Neutraubling ohne weiteres vorübergehend ein Fahrzeug überlassen. Die Wartungen unserer Fahrzeuge führen wir außerhalb der gemeinsam abgestimmten Verleihzeit durch“, informiert Iris Krimm, stellvertretende Leiterin des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz Regensburg. Die Freiwillige Feuerwehr Neutraubling hat der Stadt Regensburg dennoch zugesichert, dass im Falle eines Großeinsatzes der Berufsfeuerwehr auch die ausgeliehene Drehleiter zur Verfügung stünde. Deren schnelle Einsatzbereitschaft wäre, auch durch die Nähe direkt am Stadtrand von Regensburg, gewährleistet.