Navigation und Service

Nikolaus fair-teilt Schokolade

Steuerungsgruppe „FairTrade-Stadt-Regensburg“ macht mit der Verteilaktion auf das Thema fairer Handel aufmerksam

Am Freitag, 1. Dezember, war der Nikolaus der Steuerungsgruppe „FairTrade-Stadt-Regensburg“ gemeinsam mit seinen zwei Engeln auf den Regensburger Christkindlmärkten unterwegs - ihre Mission: Fair produzierte Schokonikoläuse an die Besucherinnen und Besucher verteilen und so auf das Thema fairer Handel aufmerksam machen.

Nicht nur zur Weihnachtszeit kann beim Kauf von Geschenken darauf geachtet werden, unter welchen Bedingungen Lebensmittel, Kleidung und auch Elektronik produziert werden. Vielen Konsumentinnen und Konsumenten ist oft gar nicht bewusst, dass ihr Kaufverhalten auch zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen für die beschäftigen Arbeiterinnen und Arbeiter in den Produktionsländern beitragen kann.

Die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher der Weihnachtsmärkte freuten sich über die fairen Nikoläuse und waren offen für das Motto „fair-schenken“ – nicht nur zur Weihnachtszeit.

Seit 2012 ist die Stadt Regensburg Fair-Trade-Stadt. Eine Voraussetzung um diesen Titel zu erhalten, ist die Gründung einer Steuerungsgruppe. Sie soll diesen Prozess begleiten und mit neuen Ideen, Aktionen und Impulsen immer weiter vorantreiben. Die Gruppe besteht mehrheitlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern, denen das Thema Fairer Handel am Herzen liegt. Für das kommende Jahr hat die Steuerungsgruppe das Schwerpunktthema „Elektronik“ gewählt. Wer sich über die Arbeit der Gruppe informieren oder sich aktiv daran beteiligen möchte, erhält auf Facebook oder beim nächsten Treffen am 13. Dezember 2017 um 19 Uhr im Weltladen una terra (Obere Bachgasse 23) mehr Informationen.

Ansprechpartner:
Sabine Leistner, Weltladen una terra
Obere Bachgasse 23, 93047 Regensburg
Telefon: 560142
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 16 Uhr

Iris Bögendörfer, Jugendzentrum Fantasy
Telefon: 507-3551