Navigation und Service

Regensburg plant und baut

Referentin Christine Schimpfermann stellt Werkbericht 2017 vor

Mit vielen Fotos, Grafiken und fachkundigen Texten informiert der „Werkbericht 2017“ der Stadt Regensburg über jüngste Projekte und aktuelle Entscheidungsprozesse des Planungs- und Baureferats. Die 148 Seiten starke Broschüre wird erstmals beim Tag der offenen Tür am 12. November 2017 im Neuen Rathaus präsentiert. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich dort ein kostenloses Exemplar des Werkberichts abholen. Ab Montag, 13. November 2017, wird er auch online unter www.regensburg.de/werkbericht abrufbar sein.

„Beim Planungs- und Baureferat geht es um weit mehr als ums reine Planen und Bauen“, erklärt Christine Schimpfermann die Motivation, die hinter dem mittlerweile siebten Werkbericht steht: „Jede einzelne Maßnahme, die wir durchführen, wirkt sich auch auf die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger aus und darauf, wie sie unsere Stadt wahrnehmen.“

Mit Hintergrundinfos, Kartenmaterial und vielen Fotos
Schließlich sind die Themen, mit denen sich ihr Referat befasst, so vielseitig wie das Leben: Es geht dort ums Wohnen, um Soziales, Verkehr, Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft, Freizeit, Umwelt oder Energie. „Diese Vielfalt wird auch im neuen Werkbericht deutlich“, so Schimpfermann: „Interessierte Bürgerinnen und Bürger erfahren darin auf anschauliche Weise, wo wir was tun und wieso.“ Zu diesem Zweck enthält der Bericht umfangreiche Hintergrundinformationen, erklärendes Kartenmaterial und beeindruckende Fotos von jüngst fertiggestellten Bauten.