Navigation und Service

OWHC Regionalkonferenz 2018

OWHC Regionalkonferenz 2018 in Amsterdam

Die Regionalkonferenz beschäftigt sich mit dem Thema Heritage & Tourism - Kulturelles Erbe & Tourismus

Vom 27. bis 29. November 2018 treffen sich wieder die 20 Mitgliedsstädte der OWHC Region Nordwest Europa & Nordamerika zu ihrer Regionalkonferenz, die alle zwei Jahre in einer anderen Mitgliedsstadt stattfindet. Dieses Mal in Amsterdam. Neben den Mitgliedstädten sind natürlich auch Experten, Wissenschaftler u.v.m. aus dem Bereich Kulturelles Erbe und Tourismus herzlich eingeladen, an der Konferenz teilzunehmen.

Auch dieses Jahr gibt es wieder einen „Scientific Day“, an dem die Mitgliedstädte auf der einen Seite ihre aktuelle Lage zum Thema präsentieren können und auf der anderen Seite in unterschiedlichen Workshops eng am Thema arbeiten. Die Konferenz wird das Thema sowohl wissenschaftlich beleuchten und aktuelle Forschungen zum Thema präsentieren, aber auch wertvolle Einblicke in die Arbeit der Städte und Experten durch praxisnahe Beispiele und Vorträge geben. Diskussionsrunden geben weiterhin die Möglichkeit sich auszutauschen und Lösungsansätze gemeinsam zu entwickeln.

Nebenbei haben die Konferenzteilnehmer natürlich auch die Möglichkeit, die wunderschöne Welterbestadt Amsterdam kennenzulernen; Stadtführungen und Exkursionen runden das Konferenzprogramm ab.

Alle Informationen zum Programm und die Möglichkeit der Registrierung finden Sie online unter https://www.ovpm.org/en/regional-conference-2018-amsterdam

Hintergrund der OWHC

Derzeit sind 260 Städte aus fünf Kontinenten Mitglied der OWHC. Das Netzwerk hat seine Zentrale in Québec/Kanada, und wird über acht Regionalbüros vor Ort in den Regionen Afrika und Mittlerer Osten, Zentral- und Osteuropa, Eurasien, Asia-Pazifik, Zentralamerika und Karibik, Südamerika, Südeuropa und schließlich Nordwest-Europa und Nordamerika verwaltet. 1993 gegründet, setzt sich die OWHC neben dem Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt vor allem die Förderung der Zusammenarbeit von Welterbestädten sowie den Austausch von Informationen und Fachwissen untereinander zum Ziel.

Im Dezember 2011 übernahm die Stadt Regensburg Sitz und Leitung des OWHC Regional-Sekretariats für Nordwest-Europa und Nordamerika. Die Stadt Regensburg setzt bei ihrer Netzwerkarbeit auf einen integrativen Ansatz, der möglichst viele Interessensgruppen einbindet. So konnten in den vergangenen drei Jahren die Mitgliederzahlen von elf auf 20 Städte gesteigert werden. Dies ist ein Beweis der Qualität der Netzwerkarbeit und Ansporn für weiteres Engagement der Stadt Regensburg für die OWHC.