Navigation und Service

Bauphase 2018

2018 wird in der Viereimergasse und der Königsstraße gearbeitet

Fußgängerzone - Bauphase 2018

Das Vorgehen im Detail

Bauphase 1 - Februar bis Anfang Juni 2018

  • Baucontainer wurden am St.-Kassians-Platz aufgestellt. Darüber hinaus lagert Baumaterial in der Verlängerung der Königsstraße Ost, sowie bei Bedarf in den einzelnen Bauabschnitten.
  • Zunächst wurden sogenannte „Suchschlitze“ erstellt, um zu verifizieren, ob Kabel und Leitungen das Baufeld behindern.
  • In der Königsstraße Ost wurde mit dem Kanalbau begonnen. Dabei wurde jeweils eine eingezeichnete Einzelfläche geöffnet, die Anschlüsse gelegt und abschließend wieder verfüllt.
  • In der Viereimergasse und der Königsstraße West wurden zunächst die Gas- und Wasserleitungen erneuert. Dabei entstand eine Linienbaustelle, bei der ein Graben ausgehoben, die Leitungen verlegt und anschließend der Graben wieder verfüllt wurde.

Bauphase 2 und 3 - Mitte Juni bis September 2018

  • Kabelbau (Strom, Telefon, Glasfaser, etc.) in der Viereimergasse: Es wurde ein schmaler Graben geöffnet, darin wurden die Kabel verlegt und der Graben anschließend wieder verfüllt.
  • (grüne 2) Den Abschluss in der Viereimergasse bildeten die Pflasterarbeiten.
  • (rote 2) In der Königsstraße Ost wurde nach dem Bau der Anschlüsse die bestehende Hauptleitung im sogenannten „CloseFit“-Verfahren saniert.
  • Die Gas- und Wasserleitungen in der Königsstraße Ost sind bereits saniert.
  • (blaue 3) Der Kabelbau (Strom, Telefon, Glasfaser, etc.) wurde in der Königsstraße Ost erneuert.
  • (grüne 3) Der Straßenbau in der Königsstraße Ost schloss sich unmittelbar dem Kabelbau an.
  • (rote 2) Der Kanal in der Königsstraße West wurde inzwischen unterdimensioniert und musste in offener Bauweise komplett erneuert werden. 
  • (grüne 3) Der Brunnen wurde im Sommer in der Viereimergasse montiert.

Bauphase 4 - ab September 2018

  • (blaue 4) Die Kabelbauarbeiten (Strom, Telefon, Glasfaser, etc.) im Jahr 2018 schlossen in der Königsstraße West an.

  • (grüne 4) Die Straßenbauarbeiten folgten in der Königsstraße West unmittelbar auf den Kabelbau. Es wurde halbseitig gepflastert, sodass ein Durchgang jederzeit möglich war.