Navigation und Service

Wintersportwoche in Wagrain

Traditionell fahren die 7.Klassen in zwei Gruppen zur Wintersportwoche ins Salzburger Land nach Wagrain

Wintersportwoche Wagrain Nachtwanderung
Wintersportwoche Wagrain Nachtwanderung ©

Wintersportwoche in Wagrain

Die Wintersportwoche findet in den Monaten Januar bis März statt. Jeweils zwei 7.te Klassen fahren dann zusammen für 6 Tage nach Wagrain, Österreich. Unser Quartier ist traditionell der Markushof. Er liegt direkt an einem Anfängerlift und bietet auch den Fortgeschrittenen einen schnellen Einstieg ins weitläufige Skigebiet um Wagrain.

Detailierte Informationen werden im November eines Schuljahres im Rahmen eines Informationsabends bekannt gegeben und anschließend im Internen Bereich für Eltern veröffentlicht.

Die Schüler erhalten dann Programminformationen und Materiallisten.

Wintersportwoche 2016/2017

 

„Schee war's“ – Die Wintersportwoche der 7cd

Am Sonntag den 19. März flüchteten die Klassen 7c und 7d vor dem nasskalten Wetter in Regensburg und wurden 4 Stunden später in Wagrain bei frühlingshaften Temperaturen im Jugendhotel Markushof empfangen.

Nach einem 3-Gänge-Menü sammelten 48 Schülerinnen und Schüler mit ihren fünf Ski- und Snowboardlehrern erste Eindrücke auf den Pisten im Skigebiet.

Am ersten Abend erarbeiteten sich die Schüler die Verhaltensregeln auf der Piste, die Hausordnung sowie den Umgang mit ihrem Ski-Material.
Optimal vorbereitet erkundeten fünf Leistungsgruppen von nun an das Skigebiet.

Während die Anfänger am hauseigenen Hang erste Gleit-Erfahrungen auf Skiern sammelten, zeigten die Fortgeschrittenen und Experten in forderndem Gelände und bei schwierigen Schneebedingungen ihr Können.

Die Begeisterung für das Skifahren übertrug sich schnell auf das Abendprogramm.
Bei sportlichen Aktivitäten in der Turnhalle, einer Fackelwanderung, Gesellschaftsspielen und einem Disco-Abend stärkten die Jugendlichen ihre sozialen Kompetenzen sowie die Klassengemeinschaft.

Motiviert durch den Lawinenfilm „Check your Risk“ konnte anschließend in Kleingruppen eine Lawinenverschüttetensuche (LVS) in der Unterkunft simuliert werden. Diese einmalige Gelegenheit der praktischen Umsetzung mit Suchgeräten war erstmals durch einen Sponsor möglich und soll in den nächsten Jahren beibehalten werden.
Am „skifreien“ Nachmittag besuchten die Kinder das Erlebnisbad in Wagrain und bereiteten ihre Einlagen für den bunten Abend vor.

Nicht zu bremsen waren die Schülerinnen und Schüler bei der Zimmer-Olympiade und beim Lehrer-Schüler-Fußballcup.

Den Abschluss bildete ein Kurzfilm, in dem Frau Eichenseer das über die Woche gesammelte Bild- und Tonmaterial zusammengeschnitten hatte. Mit großer Begeisterung fanden sich die Schüler in den bewegten Bildern wieder.
Am Freitagmittag übergaben die Lehrkräfte Herr Adler, Frau Eichenseer, Frau Lichtlein und Herr Reischl sowie die Studentin Frau Koller die Schüler verletzungsfrei und mit vielen bleibenden Eindrücken ihren Eltern.

„Schee war’s“

Text und Bild: begleitendes Lehrer-Team.