Kontrast ändern

Fortbildung der Wasserwacht Regensburg für ILS-Personal

Den 01.10.2015 nutzten ein Teil der Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle Regensburg um sich, mit tatkräftiger Unterstützung der Wasserwacht Regensburg, im Bereich der Wasserrettung weiterzubilden. Durch die Vielzahl an Wasserrettungseinsätzen in den letzten Monaten war dieses Thema präsenter denn je.

Nach der gemeinsamen Anfahrt zum Lehrzentrum der Wasserwacht Regensburg in der Messerschmittstraße erläuterte Ortsgruppenleiter Horst Happach im theoretischen Teil die organisatorische Struktur der Wasserwacht in Regensburg als Teil der ehrenamtlichen BRK-Gliederungen und den Werdegang eines Helfers/ einer Helferin bis er/sie in der Schnelleinsatzgruppe Verwendung finden kann.
Mit der Verwendung in der SEG ist die umfangreiche und zeitintensive Ausbildung der Mitglieder nicht abgeschlossen. Ja nach persönlicher Neigung und dem aktuellen Bedarf können diverse Fachausbildungen wie die Ausbildung zum Bootsführer, Taucher oder Führungsausbildungen aufgesattelt werden.
Dieses immense Wissen muss natürlich auch erhalten bleiben. Dazu treffen sich die Kollegen der Wasserwacht mehrmals im Monat um Ihren Kenntnisstand über die wasserrettungsdienst-spezifischen Themen oder die verwendete Technik up to date zu halten. Selbst die körperliche Fitness wird nicht vergessen und so steht das wöchentliche Schwimmtraining fest im Terminkalender.
Als nächster Punkt stand die Einsatztaktik beim Wasserrettungseinsatz auf der Agenda. Um eine schnelle Einsatzfähigkeit zu gewährleisten, hält die WW Regensburg an der Wachstation Schopperplatz im Sommer zwei Boote und im Winter ein Boot ständig einsatzbereit. Nach der entsprechenden Alarmierung durch die ILS und der Mitteilung des Einsatzortes und des, in Fließrichtung gesehenen, nächstgelegenen Rettungstreffpunktes (RTP), fahren die Mitglieder der SEG je nach Einsatzstelle entweder die Wachstation am Schopperplatz (für Einsätze im Unterwasser oder auf dem Regen) oder das Lehrzentrum in der Messerschmittstraße (für Einsätze im Oberwasser) an. Dort wird auch das SEG-Gespann bestehend aus Wasserrettungswagen und Boot-oder Technikanhänger für Einsätze außerhalb des Stadtgebietes besetzt.
Um eine hohe Einsatzbereitschaft sicherzustellen besteht die „Wasserrettung Regensburg“ nicht alleine aus der Ortsgruppe Regensburg. Im Einsatzfall werden die WW-Ortsgruppen aus Regensburg, Neutraubling und Regenstauf zusammen mit der DLRG Regensburg alarmiert. Die beiden Organisationen erfüllen den öffentlich-rechtlichen Auftrag der Wasserrettung völlig gleichberechtigt. Einsatzkräfte der Feuerwehr (BF und/oder FF) werden hier unterstützend tätig. Diese hervorragende und reibungslose Zusammenarbeit konnte gerade in letzter Zeit mehrfach unter Beweis gestellt werden und kann sicherlich als Paradebeispiel für die Zusammenarbeit im Rettungsdienstbereich Regensburg bezeichnet werden.
Nach dem interessanten und hochkompetent moderiertem Theorieteil stellte Horst Happach mit seinem Team den Mitarbeiter der ILS die Unterkunft der Wasserwacht in der Messerschmittstraße, die zur Verfügung stehenden Fahrzeuge und den Einsatzwert der jeweiligen Gerätschaften vor. Bei einer kurzen, von Dr. Klaus Huber auf dem Grill gezauberten, Stärkung, wurde dann noch die eine oder andere fachliche Frage geklärt bevor es zum praktischen Teil überging.
An der Wachstation Schopperplatz wartete schon das Mehrzweckboot der Berufsfeuerwehr Regensburg zusammen mit den beiden Booten der Wasserwacht. Mit den drei Booten wurden im Konvoi die Rettungstreffpunkte im Unterwasser vom Schopperplatz bis zur Walhalla nach Donaustauf erkundet. Hierbei wurde zum einen Wert auf die wasserseitigen Besonderheiten der jeweiligen RTP´s gelegt und zum anderen auch die entsprechenden landseitigen Spezifitäten (Anfahrbarkeit etc.) erläutert.
Mit der Rückkehr zum Schopperplatz endete ein Fortbildungstag der etwas anderen Art mit einer Menge an neuem Wissen, einer Vielzahl von Eindrücken aus einem anderen Blickwinkel und der Gewissheit, dass mit der „Wasserrettung Regensburg“ zu jeder Tages-und Nachtzeit hochprofessionelle, engagierte und motivierte Kollegen zur Verfügung stehen.
Herzlichen Dank an Horst Happach und seinem Team von der Wasserwacht Regensburg für die unkomplizierte Vorbereitung und Durchführung dieser Fortbildung!!