Navigation und Service

Brand in einer Trocknungsanlage

... Um die Gefahr einer Wiederentzündung auszuschließen...

Ort: Regensburg

Am 21.09.2015 gegen 17.00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Regensburg in die Passauerstraße gerufen. Die automatische Brandmeldeanlage eines Agrarbetriebes hatte Alarm ausgelöst. In einer zur Alarmzeit nicht in Betrieb befindlichen, aber befüllten Trocknungsanlage gerieten Sojabohnen in Brand. Das Feuer im Bereich der Trocknungsanlage konnte durch einen Trupp mit einem Strahlrohr rasch gelöscht werden. Verletzte gab es nicht zu beklagen. Um die Gefahr einer Wiederentzündung auszuschließen, wurde der gesamte Inhalt des Trockners, der sich auf ca. 45 Tonnen summierte, maschinell ins Freie verbracht und auf Glutnester kontrolliert. Um 21 Uhr war der Einsatz beendet. An der Einsatzstelle war ein Löschzug der Berufsfeuerwehr mit fünf Fahrzeugen eingesetzt. Um für weitere Einsätze im Stadtgebiet gerüstet zu sein, wurden die Löschzüge Sallern und Wutzlhofen der Freiwilligen Feuerwehr Regensburg zur Wache der Berufsfeuerwehr beordert.

Einsatzleiter: Nitschmann

21.09.2015