Navigation und Service

Undefinierbarer Geruch stoppt Eishockeyspiel in der Regensburger Donau-Arena

... da bereits zwei Personen wegen Übelkeit klagten, wurde der Betreiber aufgefordert, die Donau-Arena sofort räumen zu lassen...

Ort: Regensburg

Am 07.02.2014 gegen 22 Uhr abends wurde der Integrierten Leitstelle Regensburg Gasgeruch in der Donau Arena gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt fand ein Eishockey-Spiel statt. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich nicht um Erdgas, sondern um einen anderen, nicht definierbaren Geruch im Bereich der östlichen Tribüne handelte. Da bereits zwei Personen wegen Übelkeit klagten, wurde der Betreiber aufgefordert, die Donau-Arena sofort räumen zu lassen. Die von der Feuerwehr durchgeführten Messungen brachten keine verwertbaren Ergebnisse. Zunächst meldeten sich 8 Personen wegen Kopfschmerzen bzw. Übelkeit bei Kräften des Rettungsdienstes. Diese Zahl stieg im Verlauf des Einsatzes auf 23 Personen, wobei drei Betroffene als verletzt eingestuft wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Einsatzleiter: Nitschmann

07.02.2014