Navigation und Service

Verkehrsunfall auf der B16

... mit Niederdruckhebekissen wurde der PKW an beiden Kotflügeln der Fahrerseite angehoben...

Ort: Regensburg

Auf der Rückfahrt von einem Brandmelder vom Universitätsklinikum (Auslösen eines automatischen Brandmelders in der Großküche vermutl. durch Wasserdampf) wurden die Einsatzkräfte um 9:24 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B 16 Höhe Ausfahrt Haslbach alarmiert. An der Einsatzstelle, wo Rettungsdienst und Polizei bereits vor Ort waren, wurde im Straßengraben ein auf dem Dach liegender PKW (zweisitziges Cabriolet) vorgefunden. Die allein im Fahrzeug sitzende Fahrerin war ansprechbar, nicht eingeklemmt jedoch eingesperrt. Mit Niederdruckhebekissen wurde der PKW an beiden Kotflügeln der Fahrerseite angehoben, sodaß die Fahrertür geöffnet, die Fahrerin befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden konnte. Nach der Rettung wurde das Unfallfahrzeug mit der Seilwinde des Rüstwagens aus dem Graben gezogen und wieder auf die Räder gestellt. Die alarmierten freiwilligen Feuerwehren, der Löschzug Wutzlhofen sowie Harting übernahmen die Absicherung und Absperrung der Unfallstelle von beiden Seiten. Der mittlerweile eingetroffene Abschleppdienst übernahm den Abtransport des Fahrzeugwracks. Die Feuerwehren waren mit 30 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. Bilder: Ratisbona Broadcasts

Einsatzleiter: Eibl

12.01.2014