Navigation und Service

Baustellenfahrzeug sorgt für Brandeinsatz am Stromverteiler

Am Nachmittag des 2. Juli kam es in der Fleischmannstraße in Regensburg zu einem Brand eines Stromverteilerkastens...

Ort: Regensburg

Am Nachmittag des 2. Juli kam es in der Fleischmannstraße in Regensburg zu einem Brand eines Stromverteilerkastens. Gegen 14:39 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Regensburg ein Brand einer Elektroanlage in Schwabelweis gemeldet. Der anrückende Löschzug der Berufsfeuerwehr Regensburg, der bereits sieben Minuten später an der Einsatzstelle eintraf, konnte bei der Erkundung einen Brand eines Stromverteilers des städtischen Energieversorgers feststellen. Dieser war in Brand geraten, weil ihn vorher ein Baustellenfahrzeug angefahren hatte. Nachdem die Einsatzbeamten einen Gefahrenbereich festgelegt hatten, wurde der Brand mit einem C-Rohr, unter Atemschutz, bekämpft. Bei der technischen Hochspannungsanlage war mit Spannungsgrößen über 1000 Volt zu rechnen, so dass von den Feuerwehrmännern ein ausreichender Sicherheitsabstand zum Brand eingehalten werden musste. Erst als die Anlage, vom Stromversorger als „Freigeschaltet“ gemeldet wurde, konnten die Einsatzkräfte näher rücken. Neben dem Verteilungskasten entstanden keine größeren Sachschäden. Personen wurden nicht verletzt. An dem Einsatz waren insgesamt 18 Feuerwehrmänner der Berufsfeuerwehr Regensburg beteiligt.

Einsatzleiter: Seidl

02.07.2013