Navigation und Service

Kellerbrand in der Roseggerstraße

Heute Nachmittag kam es in der Roseggerstraße in Regensburg zu einem Kellerbrand mit größeren Sachschaden...

Ort: Regensburg

Heute Nachmittag kam es in der Roseggerstraße in Regensburg zu einem Kellerbrand mit größeren Sachschaden. Gegen 13:28 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Regensburg ein Brand in der Roseggerstraße in Regensburg gemeldet. Der anrückende Löschzug der Berufsfeuerwehr Regensburg, der bereits fünf Minuten später an der Einsatzstelle eintraf, konnte bei der Erkundung eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller eines Einfamilienhauses feststellen. Vom anwesenden Hausbesitzer wurden die Einsatzkräfte umgehend über den Umstand informiert, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befinden. Nachdem sich die Einsatzbeamten einen Zugang über die Kellertreppe verschafft hatten wurde der Brand mit einem C-Rohr, unter Atemschutz, bekämpft. Behindert durch die starke Rauchentwicklung konnte der Brand dennoch schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Berufsfeuerwehr, die zwischenzeitlich durch die nachrückenden Einheiten der Feuerwehren Grass und Oberisling unterstützt wurde, setzte einen weiteren Atemschutztrupp im Wohnhaus ein, der eine gezielte Belüftung der Räumlichkeiten vorbereitete. Trotz des Einsatzes eines Hochleistungslüftern entstand, gerade durch den Brandrauch, ein erheblicher Gebäudeschaden. An dem Einsatz waren insgesamt 30 Helfer der Feuerwehr Regensburg beteiligt. Neben den Einheiten der Feuerwehr waren noch drei Fahrzeuge des Rettungsdienstes und die Polizei vor Ort. Als Brandursache wird ein technischer Defekt im Keller vermutet.

Einsatzleiter: Seidl

14.06.2013