Navigation und Service

Brand einer Tischdekoration Glockengasse

Heute Abend um 20.45 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle Regensburg ein Notruf einer besorgten Nachbarin

Ort: Altstadt

Heute Abend um 20.45 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle Regensburg ein Notruf einer besorgten Nachbarin, der vom Innenhof ein Flackern hinter einem Fenster in der Wohnung im ersten Stock in der Glockengasse 12 aufgefallen war. Sie berichtete auch, dass bereits an der Wohnungstür geklopft und geläutet wurde, aber niemand öffnete. An der Einsatzstelle war im Treppenraum Brandgeruch wahrnehmbar. Mehrere Bewohner hatten sich bereits ins Freie gerettet. Während die Feuerwehr den ersten Löschangriff vorbereitete, flüchtete noch eine junge Frau durch den leicht verrauchten Treppenraum. Da die Wohnungstür der Brandwohnung verschlossen war, wurde sie gewaltsam geöffnet. Obwohl die Feuerwehr frühzeitig alarmiert wurde und der Brand rasch gelöscht werden konnte, war die Wohnung so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie nicht mehr bewohnbar ist. Alle anderen Bewohner konnten letztendlich wieder zurück in ihre Wohnungen. Verletzte waren nicht zu beklagen. Es war ein Atemschutztrupp mit einem CM-Rohr im Einsatz. Ein Hochdrucklüfter sorgte für eine schnelle Entrauchung des Treppenraumes und der Brandwohnung. An der Einsatzstelle eingesetzt waren die Berufsfeuerwehr Regensburg und der Löschzug Altstadt der Freiwilligen Feuerwehr Regensburg.

Verfasser: Nitschmann

02.12.2012