Navigation und Service

Brand Schreinerei

Die Berufsfeuerwehr Regensburg wurde am 10.07.2012 um 06:13 Uhr gleichzeitig zu einem Brandmelder und zu einem Brand...

Ort: Regensburg

Die Berufsfeuerwehr Regensburg wurde am 10.07.2012 um 06:13 Uhr gleichzeitig zu einem Brandmelder und zu einem Brand in einer Schreinerei im Stadtosten alarmiert. Der Löschzug wurde deshalb geteilt um beide Einsatzstellen anfahren zu können. Bei dem Brandmelder handelte es sich um einen Täuschungsalarm. Beim Eintreffen am Auweg war bereits eine starke Rauchentwicklung festzustellen. Der Gebäudekomplex war versperrt und deshalb mussten erst zwei Eingangstüren aufgebrochen werden. Anschließend konnten dann zwei PA-Trupps mit C-Rohren zur Brandbekämpfung vorgehen. Der Brandherd wurde schnell gefunden und abgelöscht. Das Feuer hatte sich jedoch bereits in die Zwischendecke (Holzbalkendecke) zum 1. Obergeschoss ausgebreitet. Im Obergeschoss mussten deshalb der Fußboden auf ca. 20 Quadratmeter mit mehreren Kettensägen geöffnet werden. Erst jetzt konnten die letzten Glutnester gefunden und abgelöscht werden. Insgesamt waren 5 PA-Trupps mit 4 C-Rohren, 2 Überdrucklüfter und mehrere tragbare Leitern im Einsatz. Um 08:18 Uhr konnte der ILS „Brand unter Kontrolle“ gemeldet werden. Die BF Regensburg wurde von den Löschzügen Schwabelweis und Weichs an der Einsatzstelle unterstützt. Der Löschzug Altstadt hatte Alarmbereitschaft auf der Hauptfeuerwache. Der Brandschaden dürfte sich im 6-stelligen Bereich bewegen. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Einsatzleiter und Bericht: Schnobrich

10.07.2012