Navigation und Service

Wohnungsbrand

Durch das schnelle und erfolgreiche Eingreifen der Einsatzkräfte konnte Schlimmeres verhindert werden...

Ort: Regensburg

Um 18:10 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand in die St. Niklas Straße gerufen. Bei Ankunft zeigte sich jedoch, dass aus einer Wohnung eines viergeschossigen Wohnhauses starker Rauch drang und Flammen schlugen. Es war nicht bekannt, ob sich noch Personen in der Wohnung befanden. Zwei Atemschutztrupps der Berufsfeuerwehr mit zwei C-Rohren gingen zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor. Um 18:30 konnte trotz der Brandausbreitung auf bereits drei Zimmer die Meldung Brand und Kontrolle gegeben werden. Glücklicherweise waren die beiden Wohnungsinhaber nicht in ihrer Wohnung. Der Löschzug Weichs kontrollierte ob sich im Gebäude noch weitere Bewohner aufhielten. Bis auf eine ältere Dame hatten alle das Wohnhaus verlassen. Die ältere Dame wurde zunächst vom Löschzug Weichs und dann vom Rettungsdienst versorgt und konnte in ihrer Wohnung verbleiben. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten bis 20:30 Uhr. Danach konnten die übrigen Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Kriminalpolizei übernahm die Brandursachenermittlung. Zur Wachverstärkung wurde der Löschzug Wutzlhofen zur Hauptwache alarmiert. Noch während der Aufräumarbeiten erhielt die Leitstelle eine weite Brandmeldung über einen Zimmerbrand in der Theodor Storm Straße, bei der sich jedoch zeigte, dass nur Speisen angebrannt waren. Ebenfalls zur gleichen Zeit wurde durch den Löschzug Altstadt ein Wasserschaden in der Bischof von Henle Straße beseitigt.

Einsatzleiter: BAR Krückl

28.03.2012