Navigation und Service

Personensuche in Regensburg - Keilberg

Zahlreiche Kräfte der Feuerwehr waren am Sonntag ab 7:30 Uhr bei einer Personensuche im Stadtteil Keilberg beteiligt. Die gesuchte Person wurde im Einsatzverlauf im Ortsbereich aufgefunden.

Auf Anforderung der Polizei unterstützten die Berufsfeuerwehr sowie mehrere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Regensburg die Suche nach einem abgängigen älteren Herrn. Er hatte sein Haus im Stadtteil Keilberg in der Nacht verlassen. Aufgrund seines Zustands war davon auszugehen, dass er dringend auf Hilfe angewiesen ist. Die Einsatzleitung, bestehend aus Vertretern von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst, bezog ihren Stützpunkt im Feuerwehrgerätehaus Keilberg. Hier wurden die Maßnahmen koordiniert und später auch die Einsatzkräfte verpflegt. Neben einer systematischen Absuche des Ortsbereichs durch Kräfte der Feuerwehr kam auch die Drohnenstaffel des Löschzugs Keilberg zum Einsatz. Unterstützt wurde die Suche auch durch einen Mantrailerhund der Polizei, einen Polizei- sowie den Rettungshubschrauber Christoph Regensburg. Gegen 10 Uhr wurde der vermisste Mann aufgefunden. Durch den Rettungsdienst wurde er unverzüglich versorgt und in eine Klinik eingeliefert, wo er kurz darauf verstarb.

Seitens der Feuerwehr waren, neben den Führungseinheiten der Berufsfeuerwehr, die Löschzüge Keilberg, Schwabelweis, Weichs und Altstadt (Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung) der Freiwilligen Feuerwehr Regensburg mit insgesamt rund 70 Kräften im Einsatz.

Einsatzleiter Feuerwehr: Christoph Tresch, Inspektionsdienst

10.01.2022