Navigation und Service

Abteilungsprofil Einzelhandelsberufe

§

Wir unterrichten in der Abteilung Einzelhandel zwei Berufe.

  • - Verkäufer (2 Jahre)
  • - Kaufleute  im Einzelhandel (3 Jahre, Verkürzung möglich)

Unsere Schülerinnen und Schüler kommen aus allen Bereichen des Einzelhandels von A wie Automobilzubehör bis Z wie Zoohandel. Ein sehr großer Teil der Schülerinnen und Schüler absolviert seine Ausbildung in der Lebensmittelbranche. 

Die Ausbildung führt zum Berufsschulabschluss und zum Abschluss der Industrie- und Handelskammer. 

Wir bieten

  • ein Verkaufstraining mit kleinen Unterrichtsgruppen in modernen Multimediaräumen.
  • ein Unterrichtsprojekt an, in dem konkrete Schaufensterkonzepte analysiert, bewertet und präsentiert werden.
  • Unterricht am Beispiel des Modellunternehmens „Walhalla Warenwelt GmbH“ an.
  • Schulungen zur Falschgelderkennung in Zusammenarbeit mit der Bundesbank
  • Informationsveranstaltungen über die Weiterbildungsmöglichkeit zum Handelsfachwirt in Zusammenarbeit mit der Akademie Handel
  • ein Projekt gesunde Ernährung 
  • ein Projekt in Sozialkunde: Austausch mit Schülern unserer Partnerschule in Pilsen (Cz) über Skype

Wir unterstützen unseren Unterricht durch aktuelle Informationen aus der Praxis, wie z.B. Vorträge des Gewerbeaufsichtsamtes über arbeitsrechtliche Fragen im Einzelhandel. 

Wichtig ist uns eine enge Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben. Aus diesem Grund finden regelmäßig Ausbildertreffen statt.

Wir erarbeiten mit unseren Schülerinnen und Schülern Verhaltensregeln und fordern diese konsequent ein.

Durch gemeinsame Projekte stärken wir die Klassengemeinschaft bei unseren oft heterogenen Schülerinnen und Schülern. 

Wir beraten unsere Schülerinnen und Schüler individuell und haben ein offenes Ohr für die häufig persönlichen Anliegen. Eine Vertrauenskultur ist uns sehr wichtig. 

In pädagogischen Konferenzen besprechen wir Konflikte und Störungen in den Klassen.  

Wir evaluieren unsere Arbeit, indem wir ein Feedback von allen Schülern einholen.

Die Auszubildenden der 10. Jahrgangsstufen befragen wir am Ende des Schuljahres über die Entwicklung des Schülerverhaltens.

Unser zentrales Anliegen unserer Arbeit sind die Vermittlung von „Freude am Lernen“ und die „Erziehung durch Beziehung“. 

Unser Schwerpunkt im handlungsorientierten Unterricht ist die Vermittlung von Sozialkompetenz.