Navigation und Service

Schulentwicklung

Schulentwicklung

Warum Schulentwicklung?

Jeder hat Ziele, auf die es sich lohnt, hinzuarbeiten. So verfolgen wir an unserer Schule auch Ziele, die wir gemeinsam erarbeiten und damit die Grundlage bilden für Schulentwicklung.

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ (Aristoteles)

Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen (QmbS) setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen, die erst im Zusammenspiel systematische Entwicklungsprozesse ermöglichen:

Schulspezifisches Qualitätsverständnis (SQV), Prozesssteuerung, externe Evaluation, interne Evaluation mit Individualfeedback sind der Nährboden für strukturierte Schulentwicklung.

 

Für unsere Schule bedeutet dies:

Wir haben ein Schulentwicklungsteam (SET) etabliert, in welchem Kolleginnen und Kollegen aus allen Abteilungen sowie die Schulleitung vertreten sind. Sie arbeiten engagiert an den Zielen, planen Maßnahmen, gestalten die Prozesse mit. So ist sichergestellt, dass die gemeinsam gesetzten Ziele von allen getragen und umgesetzt werden. Dies trägt automatisch zu mehr Selbstverantwortung und Zufriedenheit bei.

Die einzelnen Lehrkräfte holen sich im Individualfeedback unter Anwendung verschiedener Methoden Rückmeldungen ein und können so ihr unterrichtliches Handeln optimieren oder erkennen, inwieweit sie zur Verwirklichung der vereinbarten Ziele der Schule beigetragen haben.