Navigation und Service

"Tosca" im Theater Regensburg

Theaterbesuch Tosca 9b
Opernbesuch der 9b (musischer Teil) im Theater Regensburg © S. Glas

Die schöne und temperamentvolle Tosca ist wahrscheinlich die herausragendste Rolle, die Puccini Sarah Bernhardt nachempfand. Spielplatz des Werkes ist Rom in der Napoleonischen Zeit. Grundlage ist eine Geschichte voll Passion und Politik, die vom Aufzug des Vorhanges an von Scarpia, dem furchterregenden Polizeichef überschattet ist, dessen sadistischer Charakter Schritt für Schritt eine vergiftete Atmosphäre  subtil verdeckter Unterdrückung schafft.

Bei der Opernaufführung „Tosca“ (Giacomo Puccini) im Theater Regensburg (Sonntag, 03.11.19) bot sich den Schülerinnen und Schüler der 9b zwei Stunden lang musikalische Leidenschaft und Gefühlsüberschwang, welcher seinen Ausdruck in der üppigen Orchestrierung und einem wirkungsvollen Text findet, der dem Drehbuch eines modernen Hollywoodfilms gleicht.

Kunst, Liebe, Religion, Verschwoerung und Sadismus ....  die Bestandteile eines perfekten Melodrams werden zu einem ausdruckstarken und realistischen Zeitbild verwoben. Die Handlung spielt in Rom um 1800 in einer Zeit des politischen Umbruchs.

 Text:  GlSe