Navigation und Service

Deutsch

Durch den Deutschunterricht an der Berufsschule und Berufsfachschule sollen die bereits erworbenen sprachlich-kommunikativen und literarischen Fähigkeiten intensiv gefördert und weiterentwickelt werden. Ziel ist es, dass alle Schülerinnen und Schüler – trotz unterschiedlicher Voraussetzungen – ihren beruflichen, gesellschaftlichen und privaten Anforderungen gewachsen sind. So soll der Deutschunterricht insbesondere der Allgemein- und Persönlichkeitsbildung dienen.

„Um ihren Bildungsauftrag zu erfüllen, müssen die Berufs- und Berufsfachschulen ein differenziertes Bildungsangebot gewährleisten. Der Entwicklung der Sprach- und Kommunikationskompetenz kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.“ (LP S. 5)

Diesem differenzierten Angebot trägt der neue Deutsch-Lehrplan Rechnung, der seit dem Schuljahr 2017/18 für Berufs- und Berufsfachschulen gilt. Er basiert auf folgenden pädagogisch-didaktischen Prinzipien (LP S. 7/8):

  • Unterrichtsprinzip Berufssprache Deutsch
  • Bildungsstandards im Fach Deutsch für den Mittleren Schulabschluss
  • Integrierter Grammatikunterricht
  • Kompetenzorientierung: Anwendung von sprachlichem Wissen und kommunikativem Handeln, von Allgemein-, Fach- und Berufswissen sowie von Methoden, Strategien und Arbeitstechniken in authentischen Handlungssituationen
  • Handlungsorientierung in der Sprachbildung
seit 2017/2018
Regellehrplan
Wahlpflichtlehrplan


seit 2016/2017
Basislehrplan für
Berufsvorbereitung und
Berufsintegrations- und
Sprachintensivklassen

Der neue Lehrplan, die Handreichungen sowie hilfreiche Unterrichtsmaterialien und Erläuterungen zur Berufssprache Deutsch können direkt von der ISB-Seite heruntergeladen werden. https://www.isb.bayern.de/berufliche-schulen/

Unseren Schülern bieten wir regelmäßig folgendes differenziertes Angebot:

  • Leseförderung und Medienerziehung mit dem Projekt „Zeitschriften in der Schule“
  • Teilnahme von 10. Klassen am Projekt „Zeitung in der Schule“ der Mittelbayerischen Zeitung
  • Jährliche Autorenlesungen, z. B.  durch Barbara Krohn, Matthias Kneip, Benno Hurt, Nevfel Cumart, Vladimir Vertlib
  • Theaterbesuche durch Nutzung von Angeboten des Jugendtheaters der Stadt Regensburg, z. B. Besuch aktueller Theatervorstellungen „Türkisch Gold“, „Morgen die ganze Welt“
  • Teilnahme am Schreibwettbewerb der Oberpfälzer Berufsschulen