Navigation und Service

Online-Ausstellung - Regensburg 1471- Schlaglichter auf den Großen Christentag

Ansicht Regensburgs aus der Schedelschen Weltchronik aus dem Jahr 1493

Das 15. Jahrhundert steht am Ende einer Epoche. Verschiedene Ereignisse markieren den Übergang von Mittelalter zu Neuzeit: die Entwicklung des europäischen Buchdruckes, Christoph Columbus‘ Überfahrt nach Amerika, die Eroberung Konstantinopels durch den Osmanischen Sultan Mehmed II. Auch die Reformation wirft bereits ihre Schatten voraus.

Die Stadt Regensburg, die nach einer wirtschaftlichen Blütezeit im Mittelalter immer mehr an Bedeutung und Reichtum verlor, war in diesem Jahrhundert mehrfach Austragungsort des Reichstages, bei dem die Großen des Landes zusammenkamen, um über europäische Politik zu beraten.

Der Reichstag des Jahres 1471 war in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes und ging als der „Große Christentag“ in die Geschichte ein. Ihm ist diese Onlineausstellung der Museen der Stadt Regensburg gewidmet.

Musik: Landshuter Hofkapelle: Amoroso (Anonym, Bibliothéque Nationale Paris, 15. Jahrhundert, Arr. Piet Strickers) Mit freundlicher Genehmigung des Vereins „Die Förderer“ e.V., Ausrichter der „Landshuter Hochzeit 1475“